PVÖ-Wohlmuth: Wichtiger Vorstoß für Hospizbetreuung

Pensionistenverband unterstützt Hundstorfer-Pläne zur Einbeziehung der Hospizbetreuung in Pflegefonds-Verhandlungen

Wien (OTS/SK) - Der Pensionistenverband Österreichs (PVÖ) begrüßt die Pläne von Sozialminister Rudolf Hundstorfer im Bereich der Hospizbetreuung. Der Minister kündigte an, die Thematik in die Verhandlungen um die Zukunft der Pflege und des Pflegefonds zu integrieren. PVÖ-Generalsekretär Andreas Wohlmuth freut sich über diesen Schritt: "Die demografische Entwicklung in Österreich und auch die sich ändernden Lebenswelten fordern unser Handeln. Viele Menschen können aufgrund anderer Verpflichtungen ihre Angehörigen nicht mehr zu Hause pflegen. Dieses Thema betrifft alle Generationen, es ist daher eine wichtige Aufgabe für die Zukunft, den Hospizbereich auf sichere Beine zu stellen." ****

Wohlmuth erwartet sich dadurch auf lange Sicht auch eine weitere Verbesserung in der Betreuung pflegebedürftiger Menschen: "Durch Einbeziehung des Hospizwesens in die Verhandlungen zum Pflegefonds kann die Finanzierung dieses so wichtigen Bereichs gesichert werden. Wenn die Hospizbetreuung als wichtiger Bestandteil des Pflegebereichs ernstgenommen wird, können wir in Österreich den betroffenen Menschen eine hohe Betreuungsqualität und deren weitere Verbesserung garantieren."

"Der Pensionistenverband sagt für die Hospiz-Initiative des Sozialministers für die Zukunft seine volle Unterstützung zu und freut sich, dass dieses wichtige Unterfangen auf so positives Echo stößt", so Wohlmuth abschließend. (Schluss) sv

Rückfragen & Kontakt:

Pensionistenverband Österreichs
Daniel Auer, Tel. 01/313 72-31, presse@pvoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSK0002