Vor 50 Jahren begann das Zweite Vatikanische Konzil

Kathpress-Themenpaket zum 50. Jahrestag der Konzilseröffnung am 11. Oktober - Das wichtigste kirchliche Ereignis des 20. Jahrhunderts leitete umfangreiche Reformen der katholischen Kirche ein

Wien, 27.09.12 (KAP) Vor 50 Jahren, am 11. Oktober 1962, zogen rund 2.800 Kardinäle und Bischöfe zusammen mit Papst Johannes XXIII. zur Eröffnung des Zweiten Vatikanischen Konzils (1962-65) feierlich in den Petersdom in Rom ein. Das Konzil sollte zum wichtigsten kirchlichen Ereignis des 20. Jahrhunderts werden. Unter dem Schlagwort vom "Aggiornamento", also der Öffnung der Kirche hin zur Welt, leitete es umfangreiche Reformen der katholischen Kirche ein. Dazu zählen Gottesdienste in der Muttersprache, die Anerkennung der staatlichen Religionsfreiheit, ein stärkeres Miteinander der christlichen Konfessionen (Ökumene) und der Dialog mit nichtchristlichen Religionen.

"Kathpress" publiziert zum 50. Jahrestag der Konzilseröffnung ein umfangreiches Themenpaket, das laufend aktualisiert wird. Alle Meldungen sind unter www.kathpress.at/konzil abrufbar.

Derzeit umfasst das Themenpaket u.a. folgende Beiträge:

- Vor 50 Jahren begann das Zweite Vatikanische Konzil

- Konzil setzte "gewaltiges Räderwerk der Kirche" in Gang

- Die Beschlüsse des Zweiten Vatikanischen Konzils im Überblick

- Kardinal König: Wichtigste österreichische Stimme beim Konzil

- Die Liturgiereform zählt zu den großen Erfolgen des Konzils

- Kirchenhistoriker: Krise nicht dem Konzil anlasten

- Weltbischofssynode: Neuheidentum und Fundamentalismus im Fokus

- Bischofssynode: Den Konzilsgeist der Kollegialität fortsetzen

Mehr auf www.kathpress.at (ende) gut/

nnnn

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | KAT0001