FPÖ-TV: Nach fulminantem Start geht heute die zweite Sendung online

Themen: Der Inseratenkanzler, FPÖ-Rathausfest und Dr. Peter Scholl-Latour

Wien (OTS) - Nach dem großartigen Erfolg des ersten FPÖ-TV-Magazins mit mehr als 10.000 Sehern ist jetzt die zweite Sendung online. Hauptthema ist natürlich die Inseratenaffäre, die Kanzler Werner Faymann immer mehr in Bedrängnis bringt. Die FPÖ-Politiker im U-Ausschuss, Walter Rosenkranz und Harald Vilimsky, erklären, warum eine Aussage des Kanzlers vor den Abgeordneten so wichtig wäre: Weil er im Gegensatz zur Einvernahme durch die Justiz dabei nicht lügen darf.

Faymanns Flucht vor der Verantwortung war auch beim FPÖ-Fest im Wiener Rathaus gestern Gesprächsthema unter den zahlreichen Besuchern. Einhelliger Tenor: Er hat Angst und ein schlechtes Gewissen. FPÖ-Obmann HC Strache sagte dem angeschlagenen Kanzler den Kampf an und betonte das Ziel, mit der FPÖ schon 2013 stärkste Kraft zu werden.

Der renommierte deutsche Außenpolitik-Journalist Dr. Peter Scholl-Latour äußert im Interview mit FPÖ-TV Sorge über die Zukunft der Christen nach dem Arabischen Frühling. Ob in Syrien, Ägypten oder im Irak, immer mehr Christen fliehen vor radikalen Muslimen, die zuletzt auch in Wien wegen des Mohammed-Films und der neuen Karikaturen auf die Straße gingen.

Das FPÖ-TV-Magazin ist unter tv.fpoe.at oder im Youtube-Kanal
http://www.youtube.com/fpoetvonline abrufbar.

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitlicher Parlamentsklub
Tel.: 01/ 40 110 - 7012
presse-parlamentsklub@fpoe.at

http://www.fpoe-parlamentsklub.at
http://www.fpoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FPK0003