Ö1 Talentebörse-Kompositionspreis 2012 geht an Wen Liu von der Konservatorium Wien Privatuniversität

10.000 Euro-Nachwuchs-Förderung mit Unterstützung der Oesterreichischen Nationalbank zum zweiten Mal vergeben

Wien (OTS) - Siegerin des Ö1 Talentebörse-Kompositionspreises 2012 ist Wen Liu von der Konservatorium Wien Privatuniversität. Wen Liu, gebürtige Chinesin aus der Provinz Shanghai, Jahrgang 1988, studiert Komposition bei Wolfgang Liebhart. Die mit 10.000 Euro dotierte Nachwuchs-Förderung wird von der Oesterreichischen Nationalbank (OeNB) unterstützt. Der in dieser Form einzigartige Ö1 Preis wurde heuer zum zweiten Mal ausgeschrieben und wendet sich an Komposition-Studierende der fünf österreichischen Musik-Universitäten in Wien, Linz, Salzburg und Graz.

In der Begründung der Fachjury, die am 26. September 2012 im ORF-RadioKulturhaus tagte, heißt es: "Wen Liu hat ein Gespür für die Mikrostruktur der Klänge und die Fähigkeit das in größere formale Zusammenhänge zu binden. Sie verbindet instrumentale und vokale Gesten zu einer individuellen Musiksprache und hat ein starkes Klangbewusstsein."

"In meine Werke fließen die chinesische Philosophie und meine Muttersprache ein. Es ist vor allem der Klang des Chinesischen, von dem meine Stücke beeinflusst sind", erläutert Wen Liu, die sehr gerne experimentiert. Seit 2005 studiert die junge Musikerin in Österreich, zuerst Konzertfach Klavier bei Laszlo Gereb und Alexandra Hermentin, danach Komposition an der Konservatorium Wien Privatuniversität bei Christian Minkowitsch und Wolfgang Liebhart sowie bei Clemens Gadenstätter an der Universität für Musik und darstellende Kunst Graz.

Der Ö1-Preis stellt einen Kompositionsauftrag für ein kammermusikalisches Werk in der Länge von 15 bis max. 30 Minuten dar, das auch elektronische Musik einschließen und bis zu fünf Instrumente umfassen kann. Die Uraufführung des neuen Werks ist für Herbst 2013 angesetzt. Als Besonderheit muss die Komposition eines der Streichinstrumente aus den Gruppen Violine, Bratsche oder Cello beinhalten. Denn die OeNB stellt aus ihrer europaweit einzigartigen Sammlung kostbarer alter Instrumente eines davon für die Uraufführung zur Verfügung.

Die Ö1 Talentebörse ist ein Kunstförderprojekt von Radio Ö1. Neben dem Ö1 Talentestipendium für bildende Kunst, das heuer bereits zum fünften Mal vergeben wurde, stellt der Ö1 Talentebörse-Kompositionspreis eine wichtige Weiterentwicklung auf dem Gebiet der nachhaltigen Förderung junger Künstlerinnen und Künstler dar. Die Ö1-Reihe "Zeit-Ton" widmet der Siegerin Wen Liu am 24.10.um 23.03 Uhr ein Porträt, weitere Finalisten werden in den darauffolgenden Sendungen vorgestellt. Alle Details zum Ö1 Talentestipendium sind abrufbar unter http://oe1.orf.at/talenteboerse.

Rückfragen & Kontakt:

ORF Radio Öffentlichkeitsarbeit
Eva Krepelka
Tel.: 01/50101/18175
eva.krepelka@orf.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HOA0001