Erste "EUNIC Week" in Wien

Veranstaltungsreihe der Gemeinschaft der Kulturinstitutionen der EU von 1.-7.10.

Wien (OTS) - Vom 1. bis 7. Oktober findet die erste "EUNIC Week" -eine europäische Kultur-Programmreihe - in Wien statt. EUNIC (European Union National Institutes for Culture) ist die Gemeinschaft der Kulturinstitutionen der Mitgliedsstaaten der Europäischen Union. Veranstaltungsreihe soll auf die erfolgreiche Kooperation dieser Institutionen und die kulturellen Aktivitäten von EUNIC Austria aufmerksam machen.

Mit zwei großen, komplexen Kooperationsveranstaltungen sowie zahlreichen Einzelevents der Mitgliedsinstitutionen will EUNIC Austria auf ihren Beitrag zur kulturellen Vielfalt der Stadt, den sie seit 2007 leistet, hinweisen. Den Beginn macht am 1. Oktober, dem internationalen Tag des Kaffees, die "Literaturnacht - Europa zu Gast im erweiterten Wohnzimmer". In 9 Kaffehäusern Wiens werden ab 19.30 Uhr prominente Persönlichkeiten Texte rund um den Kaffe lesen. Unter anderem liest Robert Reinagl im Café Hummel, Mercedes Echerer im Café Prückel, Wolfram Berger im Café Sperl und Ioan Holender im Café Museum.

Unter dem Motto "Zeichen setzen" findet am 3. Oktober von 10.00 bis 18.00 Uhr ein Workshop des Bundesministeriums für europäische und internationale Angelegenheiten (BMeiA) und EUNIC Austria über den europäischen Dialog der Kulturen statt. Finanzkrise, Migration, die Situation von Minderheiten, Religionen und Sprachen sind Beweggründe, um den Dialog der Kulturen einmal innerhalb Europas zu analysieren. Generaldirektoren der EUNIC Mitgliederorganisationen erörtern, welche Wege, Praktiken und Modelle es gibt, die Integration der Kulturen Europas erfolgreich zu gestalten. Die Veranstaltung im Haus der Europäischen Union (1., Wipplingerstraße 35) ist öffentlich. Diskussionssprache ist Englisch.

Alle Veranstaltungen der EUNIC Week sind öffentlich. Die Literaturnacht und der Workshop sowie die meisten Programme sind bei freiem Eintritt zu besuchen, sofern auf der Homepage der einzelnen Veranstaltungen nicht anders angegeben.

Detaillierte Informationen zu allen Programmpunkten unter www.eunic-austria.at

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
www.wien.gv.at/rk/
Ina Taxacher
Presse- und Informationsdienst der Stadt Wien (MA 53)
Telefon: 01 4000-81084
E-Mail: ina.taxacher@wien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0007