Neue Studie: Lohnende Preisnachlässe beim Immobilienkauf möglich

Wien (OTS) - Recherchespezialist Bauer Business Research untersucht, welcher Verhandlungsspielraum beim Immobilienkauf zurzeit vorhanden ist. Das Fazit: Trotz Immobilienbooms - oder gerade deswegen? -lassen sich beachtliche Preisnachlässe realisieren.

Sind Trends bei Nachlässen ablesbar? Welche Faktoren beeinflussen die Höhe?

In der Untersuchung von Bauer Business Research wurde bei mehr als 80 % der Immobilien Abschläge gewährt. Zum Teil in ansehnlicher Höhe. Die Größenordnung hängt nicht nur von realistischen Angebotspreisen ab. Eindeutige Trends sind ablesbar.

"Nervenstärke zahlt sich, neben Marktkenntnis, zweifellos aus", meint dazu Birgit Bauer, Autorin der Studie und Inhaberin von Bauer Business Research. "Einerseits war zu beobachten, dass viele Immobilien bei längeren Vermarktungszeiten schrittweise im Preis heruntergesetzt wurden. Andererseits konnten wir eindeutig Spielraum für Verhandlungen erkennen - trotz des Immobilienbooms oder gerade wegen der stark angezogenen Preise."

Spielraum auch bei Luxus-Immobilien? Ist Verhandeln Männersache? Zahlen ausländische Käufer grundsätzlich höhere Preise?

Unter den untersuchten Immobilien befanden sich auch Immobilien des oberen Preissegments, zum Beispiel Dachterrassenwohnungen in Wien oder Villen in Baden. Wie hoch ist die Chance, auch hier Preisnachlässe zu erzielen? Auf diese und viele weitere Fragen gibt die Studie Antwort.

Der Bericht umfasst rund 50 Seiten und mehr als 20 Grafiken und ist direkt von office@bauerbusinessresearch.com zu beziehen.

Bauer Business Research e.U.

Bauer Business Research ist auf die Suche, Analyse und Aufbereitung von Informationen sowie Recherche-Training spezialisiert. Frau Dipl.-Ing. Bauer hat langjährige und internationale Erfahrung in der Recherche von Wirtschaftsinformationen, vor allem in technikorientierten Fragen und Branchen. Davon mehr als 12 Jahre in leitender Funktion, u.a. bei Evalueserve, einem internationalen Global Player im Research-Bereich und bei der Austria Wirtschaftsservice, der Förderbank für mittelständische Unternehmen der Republik Österreich. Vorausgehende Positionen in technischer Produktentwicklung, technischem Verkauf und industriefinanzierter Forschung runden ihr technisch-wirtschaftliches Profil ab. www.bauerbusinessresearch.com

Rückfragen & Kontakt:

Bauer Business Research
Tel.: +43/1/9200944, +43/664/1107014

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0002