Pressekonferenz BS Gewerbe und Handwerk, 2.10.2012, 10:00 Uhr, WKÖ, 1045 Wien

Wien (OTS/PWKAVI) - Als Maßnahme gegen die Wirtschaftskrise wurde 2009 die Schwellenwerte-Verordnung eingeführt. Diese Maßnahme hat sich als wichtiger Wirtschafsimpuls bewährt, insbesondere für Klein-und Mittelbetriebe und Nahversorger in den Regionen. Verlängerungen bis insgesamt Ende des Jahres 2012 waren die Folge.

Jetzt fordert die Bundessparte Gewerbe und Handwerk in der Wirtschaftskammer Österreich die Übernahme der Schwellenwerte-Verordnung ins Dauerrecht.

Über die Hintergründe sowie über die aktuelle Lage der heimischen Gewerbe- und Handwerksbetriebe informieren wir Sie im Rahmen einer Pressekonferenz.

Zeit: Dienstag, 2. Oktober 2012, 10:00 Uhr
Ort: Wirtschaftskammer Österreich, Wiedner Hauptstraße 63, Saal 4

Gesprächspartner:

  • Abg.z.NR. Konrad Steindl, Obmann der Bundessparte Gewerbe und Handwerk
  • Mag. Helmut Heindl, Geschäftsführer der Bundessparte Gewerbe und Handwerk
  • Dr. Walter Bornett, Direktor der KMU Forschung Austria

Rückfragen & Kontakt:

Wirtschaftskammer Österreich, Stabsabteilung Presse
Mag. Ulrike Sangeorzan-Sporer
Tel.: (+43) 0590 900-4161, F:(+43) 0590 900-263
ulrike.sporer@wko.at
http://wko.at/Presse

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PWK0002