Auf guten Wegen im ländlichen Raum

Güterwegereferenten aus ganz Österreich trafen sich im Biosphärenpark Großes Walsertal

Sonntag (OTS/VLK) - "Güterwege sind die Lebensadern des ländlichen Raumes. Sie gehören zum Landschaftsbild und sind unverzichtbar für die Bewirtschaftung von Berg- und Waldgebieten, aber auch für deren touristische Nutzung." Das sagte Landesrat Erich Schwärzler beim Treffen der österreichischen Güterwegereferenten in Faschina. Der Biosphärenpark Großes Walsertal war heuer Gastgeber dieser alle drei Jahre stattfindenden Veranstaltung, die die Entscheidungsträger im ländlichen Wegebau aus allen Bundesländern zum Erfahrungsaustausch zusammenführt.

Die Tagung wurde heuer unter das Motto "Auf guten Wegen. Die Natur nutzen, ohne ihr zu schaden" gestellt. Passend dazu standen das Wanderbussystem, das sich auf den Güterwegen des Großen Walsertales seit vielen Jahren bewährt, sowie das landesweite Mountainbikeroutenkonzept, das bei Einheimischen und Gästen gleichermaßen hohe Akzeptanz genießt, im Mittelpunkt der Informationen. Exkursionen führten nach Dünserberg, Fontanella Seewald und auf die Alpe Ragaz in Damüls.

Für Landesrat Schwärzler ist die funktionale und gleichzeitig naturnahe Gestaltung des Güterwegenetzes ein wesentlicher Zukunftsfaktor für den ländlichen Raum: "Es ist wichtig, dass sich junge Familien für ein Leben in den Berggemeinden entscheiden, damit das soziale Gefüge nachhaltig bleibt. Ich denke, wir sind auf dem richtigen Weg."

Rückfragen & Kontakt:

Landespressestelle Vorarlberg
Tel.: 05574/511-20137, Fax: 05574/511-920196
presse@vorarlberg.at
http://www.vorarlberg.at/presse

Hotline: 0664/625 56 68, 625 56 67

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVL0001