OMV platziert zwei Anleihen mit einem Volumen von 1,5 Mrd EUR an der Wiener Börse

Wien (OTS) - Ab heute sind zwei neue Corporate Bonds der OMV AG an der Wiener Börse im Geregelten Freiverkehr handelbar. Diese beiden Emissionen des österreichischen Mineralölkonzerns sind die bislang größten im laufenden Jahr. Damit wurden heuer bereits 19 Unternehmensanleihen, mit einem Gesamtemissionsvolumen von rund 3,7 Mrd. EUR, an der Wiener Börse gelistet bzw. in den Handel einbezogen. Bis Herbst 2012 wurde somit im Segment Corporate Bonds bereits mehr Volumen emittiert als im gesamten Jahr 2011 bzw. 2010.

Das Emissionsvolumen für die zehn- und 15-jährige OMV Anleihe lag bei je 750 Mio. EUR. Die zehnjährige Unternehmensanleihe hat einen Kupon von 2,625 %, die 15-jährige Anleihe von 3,5 %. Beide Anleihen weisen eine Stückelung von 100.000 EUR auf.

Über die Wiener Börse

Die Wiener Börse ist eine 100%-Tochter der CEE Stock Exchange Group (CEESEG), die weiters die Börsen Budapest, Laibach und Prag umfasst. Die CEE Stock Exchange Group ist die größte Börsengruppe in der Region. Um die Liquidität der Märkte zu steigern, vereinfacht die CEESEG den Marktzugang und den Handel an den lokalen Handelsplätzen. Die CEESEG-Börsen kooperieren mit 12 Börsen in Zentral- und Osteuropa und werden für dieses einzigartige CEE-Know-how weltweit geschätzt.

Rückfragen & Kontakt:

Julia Resch, Wiener Börse AG
Tel: +43 (0) 1 53 165 - 186
Fax: +43 (0) 1 53 165 - 140
julia.resch@wienerborse.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | WBA0001