Kärnten - BZÖ-Bucher: "Dörfler geht es nur um das Festhalten an der Macht"

Klagenfurt (OTS) - "Der FPK und Dörfler geht es nur um die eigene Partei und das Festhalten an der Macht. Die monatelange Neuwahlblockade ist unerträglich. Während Kärnten wirtschaftlich immer schlechter dasteht und die Arbeitslosigkeit dramatisch ansteigt, betreiben Dörfler und Co. nur taktische Spielchen zum Schaden der Menschen und des Landes. Das BZÖ fordert die FPK auf, endlich zur Vernunft zu kommen und baldige Neuwahlen zuzulassen. Denn jeder Tag, an dem die Kärntner Landtagswahl früher stattfindet, ist ein gewonnener Tag für das Land und die Bürger. Kärnten braucht wieder eine Regierung, die für das Land Maßnahmen setzt und saubere, ehrliche Politik mit Anstand und Charakter macht. Das BZÖ mit mir an der Spitze ist dazu bereit", so der Kärntner BZÖ-Spitzenkandidat Josef Bucher in einer Reaktion auf das "Nein" Dörflers zum Wahltermin 20. Jänner 2013.

Rückfragen & Kontakt:

BZÖ-Kärnten/Pressestelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BZC0006