FP-Jenewein: Bürgermeister als Phantom des Rathauses Nummer zwei?

Büro Ludwig träumt bei PK offenbar von Wortmeldungen des abwesenden Häupl

Wien (OTS/fpd) - "Bürgermeister Michael Häupl und Wohnbaustadtrat Michael Ludwig gaben heute, Dienstag, im Rahmen des Mediengesprächs des Bürgermeisters den plangemäßen Beginn der Sanierung der Rathausfassaden bekannt", erklärte die Sprecherin von Ludwig in einer Presseaussendung. Problem dabei: Häupl war weder beim "Mediengespräch des Bürgermeisters" anwesend, noch gab es irgendeine Wortmeldung von ihm. FPÖ-Landesparteisekretär BR Hans-Jörg Jenewein hegt einen schlimmen Verdacht: "Nach dem unrühmlichen Vorbild des grünen Alexander Van der Bellen, wird nun offenbar Häupl zum Phantom des Rathauses Nummer zwei. Zwar scheint er mit roten Mediensprechern auf beinahe gespenstische Weise telepathisch verbunden, sein Arbeitspensum und seine Leistung als Stadtchef nähern sich allerdings dem des Uni-Beauftragten gefährlich an." (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Klub der Freiheitlichen, Pressestelle
Tel.: (01) 4000 / 81 798

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFW0003