WKÖ: "Marktplatz Österreich 2012" als Magnet für internationale Einkäufer

100 österreichische Unternehmen präsentieren auf einer der erfolgreichsten Lebensmittelveranstaltungen des Landes ihre Produkte internationalen Einkäufern

Wien (OTS/PWK648) - Am 3. Oktober 2012 findet im Haus der
Wirtschaft in Wien zum 7. Mal das Matchmaking Event "Marktplatz Österreich 2012" für heimische Lebensmittel- und Getränkeunternehmen statt. Im Rahmen der eintägigen Veranstaltung vernetzen die Experten des Branchenfokus der AUSSENWIRTSCHAFT AUSTRIA der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ) mittels vorab gebuchten Gesprächsterminen über 100 österreichische Top-Produzenten von Lebensmitteln und Getränken mit mehr als 110 namhaften Einkäufern führender Häuser aus insgesamt 28 Ländern - der Bogen reicht von Australien, über China, Japan und Korea, Neuseeland, Russland, und den USA bis hin zu nahezu allen europäischen Märkten.

"Unsere Veranstaltung hat sich in kurzer Zeit zum größten Event auf diesem Sektor entwickelt. Dabei fokussieren wir mittlerweile sehr stark auf wachstumsstarke Überseemärkte", so der Leiter des Branchenfokus der AUSSENWIRSCHAFT AUSTRIA, Gerd Dückelmann-Dublany. Das exklusive Branchenmeeting kann in diesem Jahr mit über 210 nationalen und internationalen Anmeldungen aufwarten - ein neuer Rekord. "Es freut mich sehr, dass immer mehr österreichische Anbieter von Nahrungsmitteln und Getränken erkennen, welche exzellenten Geschäftschancen sich durch ein Engagement in den Exportmärkten eröffnen", gibt AUSSENWIRTSCHAFT AUSTRIA-Leiter Walter Koren die Marschrichtung vor. Denn trotz der großen Erfolge in vielen Ländern müsse sich Österreich generell im Export noch stärker als bisher diversifizieren. Koren: "Wir haben die bewährten Auslandsmärkte mit neuen Ideen gut zu verteidigen, aber gleichzeitig neue Exportmärkte zu erobern, bevor es andere tun".

Die Meetings können völlig neue Chancen und Absatzwege für die heimische Lebensmittel- und Getränkebranche eröffnen. Die Unternehmen absolvieren dabei mehr als 840 B2B-Gespräche mit den angereisten internationalen Interessenten. "Die Veranstaltung war heuer wieder binnen kurzer Zeit ausgebucht. Unsere Unternehmen schätzen es, dass wir ihnen ihre Märkte praktisch vor die Haustüre bringen. Umgekehrt beweist das große Interesse der ausländischen Importeure, dass wir uns gemeinsam mit den heimischen Firmen international etablieren konnten", analysiert Dückelmann-Dublany.

Gefördert wird die Veranstaltung aus Mitteln der Internationalisierungsoffensive 'go-international', einer Kooperation des Wirtschaftsministeriums und der WKÖ. "Als DER Lösungsanbieter in allen Belangen des Exports wollen wir natürlich gerade auch den Feinkostladen Österreich weltweit noch stärker in Szene setzen. Mit Hilfe der Exportoffensive go-international unterstützen wir den Schritt über die Grenze und fördern gleichzeitig österreichische Unternehmen bei ihren Aktivitäten in allen Auslandsmärkten", erklärt Koren. Der "Marktplatz Österreich" gilt dabei als wichtiger Teil der Gesamtstrategie für den Branchenfokus "Nahrungsmittel" im Rahmen von go-international. Dabei werden durch ein umfassendes Maßnahmenbündel im In- und Ausland unterstützende Aktionen für exportorientierte Unternehmen gesetzt, um deren Internationalisierungs-Aktivitäten nachhaltig zu stärken. (BS)

Rückfragen & Kontakt:

AUSSENWIRTSCHAFT AUSTRIA
Mag. Irene Braunsteiner
Branchenfokus - Nahrungsmittel und Getränke
T 05 90 900 3595
F 05 90 900 113595
E irene.braunsteiner@wko.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PWK0003