smarter on the way: Kongressteilnehmer erleben intelligente Mobilität am Smartphone

Wien (OTS) - Weltpremiere beim 19. ITS Weltkongress in Wien: Die "Kongressnavigator"-App vernetzt erstmals alles, was bei einem Kongress wichtig ist. Sie navigiert die Besucher durch die Stadt und das Kongresszentrum, integriert Konferenzprogramm, Fahrpläne und Tickets. Am Smartphone läuft alles zusammen - jetzt für iPhone, Android und als Mobile Web Anwendung.

Ankunft am Flughafen, Zwischenstopp im Hotel, die Zeit ist knapp:
In wenigen Minuten beginnt die Eröffnungszeremonie beim ITS Weltkongress. In der Lobby zücken die Besucher ihr Mobiltelefon und lassen sich vom Kongressnavigator den Weg vom Hotel zur Messe Wien bis direkt in den Saal 2 zeigen. Selbstverständlich kennt die App die aktuellen Abfahrtszeiten der U-Bahnen und weiß über allfällige Verzögerungen in Echtzeit Bescheid. Das Ticket für die Öffis kommt mit der App automatisch aufs Mobiltelefon. Unterwegs gibt die App noch einen Überblick über Vortragende und Demofahrten und stellt das individuelle Kongressprogramm zusammen. Den kürzesten Weg von der U-Bahn-Station in den Konferenzsaal zeigt sie ebenfalls an. Am Eingang weisen die Besucher Ihr Mobiltelefon vor und bekommen das Konferenz-Tag um den Hals gehängt.

Rundum-Navigation am Smartphone

Der Kongressnavigator verknüpft erstmals die Navigation in der Stadt mit der Orientierung in Messehalle und Kongresszentrum. Die Teilnehmer am ITS Weltkongress können den nahtlosen Übergang in der Navigation am eigenen Smartphone ausprobieren. Unter freiem Himmel wird GPS-basierte Navigation verwendet, ergänzt um Echtzeitdaten von öffentlichen Verkehrsmitteln. In der Messehalle und im Kongresszentrum orientiert sich das Mobiltelefon an Sensoren und QR-Codes. Mit dem Kongressnavigator wird der Begriff "multimodal" anschaulich und für den Besucher erlebbar: Die App schlägt die idealen Routen mit U-Bahn und Bus genauso vor wie jene mit Leihauto, Citybikes oder auf den eigenen Beinen.

Wer das Fahrrad nimmt oder zu Fuß geht, sammelt Öko-Punkte bei einer der thematischen "Challenges". Der Kongressnavigator spricht damit auch den Spieltrieb der Teilnehmer an. Wer mitmacht, bekommt via Mobiltelefon Aufgaben zu einem Thema gestellt - etwa einen bestimmten Aussteller zu besuchen, an einer Session oder einer technischen Demonstration teilzunehmen. Die Teilnehmer beantworten Fragen oder recherchieren eine Route. So sammeln sie Punkte und erhalten nebenbei einen tieferen Einblick in ein zentrales Thema des Kongresses.

In der Messehalle übernimmt der Kongressnavigator die Routenplanung zwischen den Ständen. Schon Zuhause in der Vorbereitung können die Besucher mittels QR-Code jene Messestände markieren, die sie besuchen möchten, und erhalten die schnellste Route, um sie alle abzuklappern. Sie bookmarken Sessions und Demonstrationen, die sie auf keinen Fall versäumen möchten, und erhalten rechtzeitig eine Erinnerung. Wer von einem Referenten oder einem Aussteller weitere Informationen erhalten möchte, kann mit dem Kongress-navigator seine virtuelle Visitenkarte hinterlassen. Während der Sessions kann über den Kongressnavigator den Referenten unmittelbares Feedback zum Inhalt ihrer Vorträge gegeben werden, man kann Fragen stellen und Kommentare abgeben. Selbstverständlich sind auch die Abendtermine und diverse Sehenswürdigkeiten Wiens in die App integriert.

Erhältlich für iPhones, Android-Smartphones und als Web-App

Der Kongressnavigator ist für iPhones im App Store und für Android-Smartphones auf Google Play unter dem Stichwort "Kongressnavigator" zu finden. Außerdem gibt es ihn als Web-App unter navigator.itsworldcongress.at.

Die App kann im gesamten Messebereich über WLAN genutzt werden -es fallen vor Ort keine zusätzlichen Kosten für Daten-Roaming an und das Vergnügen, persönliche Mobilität zu erleben, kann länger und intensiver ausgekostet werden.

Konzipiert wurde der Kongressnavigator von AustriaTech, einem Tochterunternehmen des BMVIT - Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie. Das Projekt wird vom Klima- und Energiefonds gefördert. Projektpartner sind Fluidtime, ITS Vienna Region, CSS-Computer-Systems-Support, TechTalk und Salzburg Research.

Der ITS Weltkongress findet im Wechsel alle drei Jahre in Amerika, Asien und Europa statt und gastiert heuer zum ersten Mal in Wien. Rund 300 Aussteller und etwa 10.000 Teil-nehmer werden erwartet. Der Kongress wird vom BMVIT - Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie und ERTICO - ITS Europe in Zusammenarbeit mit ITS America und ITS Asia-Pacific und dem von 22. bis 26. Oktober 2012 in Wien veranstaltet.

Infos und Registrierung unter www.itsworldcongress.com. Die Registrierung ist bereits geöffnet und ein detailliertes Programm verfügbar.

Rückfragen & Kontakt:

Rita Michlits
Communications Manager, AustriaTech
rita.michlits@austriatech.org
Tel.: +43 676 615 00 06 (mobile)

Stefan Pollach
Media Consult
pollach@mediaconsult.tv
Tel.: +43 1 89 00 567

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0009