Junge Industrie Wien an Foglar: der neue Pensionsvorschlag ist transparenter als das aktuelle Pensionssystem

JI Wien Vorsitzender Heinrich Gröller: "Die Junge Industrie hat den neuen Pensionsvorschlag sogar mitentwickelt."

Wien (OTS) - Laut dem Präsidenten des ÖGB, Erich Foglar, ist das neue Pensionssystem intransparent, weil man nicht weiß was man herausbekommt. Dies stimmt aber offensichtlich nicht: "Genau das Gegenteil ist der Fall. Heute ist das System schwer zu durchschauen", so der Vorsitzende der Jungen Industrie (JI) Wien, Heinrich Gröller. Außerdem behaupte Foglar, dass die Jungen gegen den aktuellen Vorschlag zur Pensionsreform wären. Auch hier widerspricht ihm Heinrich Gröller vehement: "Die JI, hat das System sogar ursprünglich mitentwickelt - weil es fair und transparent ist. Dass wir in Zukunft weniger bekommen werden und/oder länger arbeiten müssen, ist allen Jungen ohnehin bereits klar, nur eine rasche Reform kann die Last im Sinne der Generationengerechtigkeit ein wenig breiter auf alle Schultern verteilen."

Rückfragen & Kontakt:

Junge Industrie Wien
Mag. Nikolaus Weissel M.A.I.S.
Geschäftsführer
Tel.: +43 1 71135-2325
n.weissel@iv-net.at
www.jungeindustrie.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPI0002