BV-Kubik: Bahnübergang Handelskai/Sturgasse soll geöffnet bleiben!

ÖBB schließt Querung gegen Bezirks- und Anrainerwillen

Wien (OTS/SPW-K) - "Es ist sehr bedauerlich, dass die ÖBB den Bahnübergang beim Handelskai 222 auf Höhe Sturgasse gegen den Willen des Bezirks und der AnrainerInnen schließt. Wir haben in zahlreichen Verkehrsverhandlungen versucht dies zu verhindern", stellt der Leopoldstädter Bezirksvorsteher Gerhard Kubik heute fest. Die ÖBB argumentiere damit, dass die Schließung des Übergangs aus Sicherheitsgründen notwendig wäre: "In Wahrheit wird die Querung dadurch allerdings unsicherer, da die Donaupromenade so nur ungesichert über die Gleise erreichbar ist. Ich appelliere an die Verantwortlichen, die Schließung des Übergangs nochmals zu überdenken", so Kubik abschließend.

(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Klub Rathaus, Presse
Mag. Anita Schartmüller
Tel.: (01) 4000-81 922
anita.schartmueller@spw.at
www.rathausklub.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS10001