Musiol: Keine Wiedereinführung von Adelstiteln

Skurrile Adelsdiskussionen helfen nicht weiter

Wien (OTS) - Eine klare Absage erteilt die grüne Verfassungssprecherin Daniela Musiol der von Ulrich Habsburg-Lothringen geäußerten Forderung, Adelstitel als Bestandteil des Namens wieder einzuführen: "Adelstitel rekurrieren auf eine Herrschaftsform, die bekanntlich in Österreich abgeschafft wurde. Eine Änderung des Adelsaufhebungsgesetzes aus 1919 kommt für die Grünen nicht in Frage", stellt die grüne Verfassungssprecherin unmissverständlich klar.

"Die gewünschte Umdeutung des Adelstitels in einen privaten Namensbestandteil wäre doppelbödig und verkennt die Bedeutung des Adelsaufhebungsgesetz für die Republik Österreich", so Musiol. "Es handelt sich hier um eine Einzelmeinung, die zudem der breiten und ausgeprägten grünen republikanischen Haltung zuwiderläuft."

Im Übrigen stehen wir momentan vor einer Reihe großer Herausforderungen, von der vollständigen Aufklärung der rot-schwarz-blauen Korruptionsskandale, über eine Bildungsreform, die den Namen verdient bis zur Schaffung Grüner Jobs durch Investitionen in die Energiewende, um die Wirtschaftskrise wirksam zu bekämpfen. "Skurrile Adelstitel-Diskussionen helfen da nicht weiter", so Musiol.

Rückfragen & Kontakt:

Grüner Klub im Parlament
Tel.: +43-1 40110-6697
presse@gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FMB0002