Korun: Mehrsprachigkeit muss unbedingt gefördert werden

Tag der Sprachen: Zwei- und Dreisprachigkeit ist eine Zukunftschance

Wien (OTS) - "Wir haben in Österreich zigtausende Kinder und Jugendliche, die zwei- oder dreisprachig aufwachsen. Dieses unglaubliche Potential muss genutzt - und nicht wie bisher als Problem gesehen werden", fordert die Integrationssprecherin der Grünen, Alev Korun, anlässlich des morgigen Tags der Sprachen.

Es liegt an uns als Gesellschaft, durch eine andere Bildungs- und Gesellschaftspolitik die vorhandene Sprachenvielfalt als Potenzial anzuerkennen und vom Kindergarten an zu fördern. Mehrsprachige Menschen sind Brückenbauer zwischen unterschiedlichen Ländern und Kulturen und werden auch auf den Arbeitsmärkten von morgen die größeren Chancen haben. Es liegt auch im Interesse unserer Gesellschaft Mehrsprachigkeit bei allen Kindern zu fördern statt nur auf Deutsch zu setzen.

"Um bei unserem Sprachenreichtum aus dem Vollen zu schöpfen, braucht es neben einem flächendeckenden Kursangebot für die deutsche Sprache auch verstärkten Muttersprachenunterricht, damit aus zweisprachigen Kindern mangels Förderung nicht einsprachige werden. Mehrsprachigkeit ist die Zukunft und vielerorts schon jetzt Realität, nützen wir diesen unseren Reichtum", schließt Korun.

Rückfragen & Kontakt:

Grüner Klub im Parlament
Tel.: +43-1 40110-6697
presse@gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FMB0001