Medien und Integration - Neuer Integrationsglossar präsentiert

Von "Abwanderung" bis "Zuwanderung" - Weiterer Vorschlag des Expertenrats wird von Staatssekretär Kurz umgesetzt

Wien (OTS) - Seit heute ist der neue Integrationsglossar verfügbar. Von A wie "Abwanderung" bis Z wie "Zuwanderung" reicht das Nachschlagewerk für Journalistinnen und Journalisten, das heute im Rahmen der Medientage vorgestellt wird.

Der Expertenrat für Integration im Integrationsstaatssekretariat unter dem Vorsitz von Univ.-Prof. Dr. Heinz Fassmann hat in seinem 20-Punkte-Programm auch Maßnahmen vorgeschlagen, die sich auf die wichtige Rolle der Medien bei der Förderung von Integration beziehen. Neben der Empfehlung, einen Journalistenpreis auszuschreiben, betraf dies auch die Erstellung eines Integrationsglossars. Dabei handelt es sich um eine Art Wörterbuch mit Begriffen, die häufig im Zusammenhang mit Integration Verwendung finden.

Gerade auf diesem Feld herrschen oft Unsicherheit über die Bedeutung von Begriffen und Unkenntnis darüber, welche Implikationen ihre Verwendung bei Betroffenen und Medienkonsument/innen haben kann. Manche Wörter sind missverständlich, umstritten oder vermitteln falsche Vorstellungen, bei anderen sind die Inhalte nicht klar.

"Das vorliegende Glossar soll ein weiterer Beitrag zur Versachlichung der Debatte in Osterreich sein. Für die Umsetzung dieses Vorschlages des unabhängigen Expertenrates für Integration konnte die Medien-Servicestelle Neue Osterreicher/innen gewonnen werden, bei deren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ich mich an dieser Stelle herzlich bedanken mochte", sagte Staatssekretär Sebastian Kurz. "Das Thema Integration wird oft sehr emotional behandelt. Dieses Glossar soll helfen, Klarheit zu schaffen, wo Begriffe zum Teil undifferenziert Verwendung finden. Es soll Journalistinnen und Journalisten bei ihrer täglichen Arbeit unterstützen und als Nachschlagewerk die Recherchetätigkeiten erleichtern."

Rückfragen & Kontakt:

Staatssekretariat für Integration
Pressereferat
1010 Wien, Minoritenplatz 9
Tel.: +43 1 53126-7005
kristina.rausch@bmi.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NIN0002