VP-Stiftner: Stadtregierung hat Energieplanung verschlafen und wacht nun für PR-Aktion auf

Wien (OTS) - "Das erste Lebenszeichen der Energieplanungs-Stadträtin und ihrer vor zwei Jahren ins Leben gerufenen MA20, Abteilung für Energieplanung, ist, wie kann es anders sein, eine PR-Aktion", so der Infrastruktursprecher der ÖVP Wien, LAbg. Roman Stiftner. Sicher sei die Bewußtseinsbildung in Richtung Energiesparen eine gute Sache, aber eine Werbeaktion ersetze nicht die längst fällige Energiewende Wiens in Richtung Ökologisierung der Energieversorgung. "Von einer solchen ist in Wien nach zwei Jahren grüner Regierungsbeteiligung immer noch nichts zu merken. Im Gegenteil, Wien ist noch immer das österreichweite Schlusslicht bei der Solarenergiegewinnung", kritisiert Stiftner. Daran werde sich auch nichts ändern, solange die mitzuständige Stadträtin Vassilakou ihre energie- und klimaschutzpolitische Kompetenz auf Apelle reduziere und die Stadt Wien sich gleichzeitig ausschließlich auf die konventionelle Energieversorgung durch die Wiener Stadtwerke verlasse.

Auch in den anderen energierelevanten Klimaschutzbereichen konnten unter der Amtsführung der rot-grünen Stadtregierung keine Erfolge erzielt werden, sodass Wien von der Erreichung der Klimaschutzziele immer noch meilenweit entfernt sei. "Die Errichtung einer eigenen MA, die sich um die Energieplanung in der Stadtverwaltung kümmern hätte sollen, hat sich für den Steuerzahler jedenfalls bisher noch nicht gerechnet", so Stiftner. "Die grüne Stadträtin sollte die bei den Koalitionsverhandlungen ausverhandelte Ressortbezeichnung "Klimaschutz und Energieplanung" wieder herausstreichen lassen und sich auf die Stadtplanung und den Verkehr konzentrieren, denn bisher hat sie auch in den beiden Kernbereichen des Ressorts nichts Substantielles, sondern nur Flops produziert", so Stiftner abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP-Klub der Bundeshauptstadt Wien
Tel.: T: (+43-1) 4000/81 913, F:(+43-1)4000/99 819 60
presse.klub@oevp-wien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPR0002