FPÖ-Hofer: Kranken- und Unfallversicherungen auch für behinderte Menschen von großer Bedeutung

Versicherungen: FPÖ begrüßt Neuregelungen zugunsten behinderter Menschen

Wien (OTS) - FPÖ-Behindertensprecher NAbg. Norbert Hofer begrüßt die mit 21. Dezember in kraft tretenden Verbesserungen für behinderte Menschen beim Abschluss von Unfall- und Krankenversicherungen.

Hofer: "Ich möchte unterstreichen, dass namhafte Versicherungsgesellschaften sich schon bisher ganz außerordentlich um die Anliegen behinderter Menschen bemüht haben und ein Entgegenkommen beim Abschluss von Versicherungen zu verzeichnen war. Es gab aber in etlichen Fällen auch erhebliche Probleme."

Die Tatsache einer Behinderung wird in Zukunft zu keiner unzulässigen Benachteiligung beim Abschluss von Versicherungsverträgen, bei Tarifen oder bei Wartefristen führen.

Norbert Hofer: "Ich bin davon überzeugt, dass viele behinderte Menschen in Österreich diese neuen Möglichkeiten nutzen werden und auch die Versicherungen selbst davon profitieren werden. Denn in vielen Fällen stellt die Tatsache einer Behinderung selbst kein erhöhtes Risiko für einen Unfall oder eine Krankheit dar."

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitlicher Parlamentsklub
Tel.: 01/ 40 110 - 7012
presse-parlamentsklub@fpoe.at

http://www.fpoe-parlamentsklub.at
http://www.fpoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FPK0006