Neuauflage des CMS Guide on Duties and Responsibilities of Directors

Wien (OTS) - Der CMS Guide bietet Führungskräften einen unverzichtbaren Überblick über die wichtigsten länderspezifischen Regelungen und Vorschriften
In der nunmehr vierten Auflage des CMS Guide on Duties and Responsibilities of Directors wird für insgesamt 23 europäische Länder dargelegt, wie die Aufgaben und Verantwortungen von Führungskräften bei der jeweils gängigsten Rechtsform geregelt sind.

"Gerade in internationalen Konzernen werden Führungskräfte häufig und oft sehr kurzfristig in die Geschäftsführung von Unternehmen in anderen Ländern berufen", erklärt Corporate-Experte Dr. Peter Huber, Managing Partner bei CMS Reich-Rohrwig Hainz. "Auch wenn in den meisten europäischen Ländern ähnliche Regeln gelten, gibt es doch etliche Unterschiede. Im CMS Guide on Duties and Responsibilities of Directors erläutern wir die Regeln der einzelnen Länder und geben Antworten auf die Fragen, die von Geschäftsführern und deren Beratern in Bezug auf diese Länder am häufigsten gestellt werden."

Einige Beispiele:

  • Möglichkeiten des Einsatzes von juristischen Personen in Geschäftsführungs-funktionen in den europäischen Ländern: In Polen, der Schweiz und Ungarn ist dies beispielsweise untersagt, während dies in Großbritannien und Italien unter bestimmten Umständen möglich ist.
  • Der Umfang, in dem Unternehmen ihre Führungskräfte von nicht spezifizierten bzw. zukünftigen Haftungen freistellen können, ist in vielen Ländern begrenzt. Vorstände von Schweizer Unternehmen können beispielsweise mittels Gesellschafterbeschluss von der Haftung für ein bestimmtes Geschäftsjahr freigestellt werden, sofern auf dieser Versammlung alle wesentlichen Fakten offengelegt werden.
  • Wenn ein tschechisches Unternehmen für insolvent erklärt wird, so sind alle Geschäftsführer, die während des vorangegangenen Jahres für das Unternehmen tätig waren, automatisch für drei Jahre [für andere Geschäftsführerpositionen] gesperrt, außer sie können glaubhaft machen, dass sie sorgfaltsgemäß gehandelt haben.
  • Einige Länder, allen voran Großbritannien, bevorzugen eine einstufige Geschäftsführung, während in anderen Ländern für Unternehmen ab einer bestimmten Größe auch ein Aufsichtsrat vorgeschrieben ist. In Deutschland etwa sind Unternehmen mit mehr als 500 Angestellten dazu verpflichtet, einen Aufsichtsrat zu bestellen, deren Mitglieder zu einem Teil von den Angestellten gewählt werden, während in Polen Aufsichtsräte für Unternehmen nur dann verpflichtend sind, wenn das Aktienkapital 115.000 Euro übersteigt oder das Unternehmen mehr als 25 Aktionäre hat.

Den CMS Guide Duties & Responsibilites of Direcotors finden Sie zum Download unter
http://www.cms-rrh.com/Duties-and-Responsibilities-of-Directors

Diese sowie weitere Pressemitteilungen stehen Ihnen auf unserer Homepage unter www.cms-rrh.com zum Download zur Verfügung.

Über CMS Reich-Rohrwig Hainz

CMS Reich-Rohrwig Hainz Rechtsanwälte GmbH wurde 1970 in Wien gegründet und entwickelte sich seitdem zu einem der führenden Spezialisten in allen Bereichen des Wirtschaftsrechts. Die Schwerpunkte der spezialisierten Teams mit international erfahrenen Juristen liegen in den Bereichen M&A, Banking & Finance, Real Estate, Steuerrecht, Arbeitsrecht, IP- und IT-Recht sowie Vergaberecht. Die Kanzlei hat eigene Büros in Wien, Belgrad, Bratislava, Brüssel, Kiew, Ljubljana, Sarajewo, Sofia und Zagreb. Gemeinsam bieten alle CMS Partnerkanzleien ihren Klienten ein Team von mehr als 600 erfahrenen Spezialisten in 13 Büros in der CEE/SEE-Region.

www.cms-rrh.com

Über CMS

CMS strebt danach, die beste Beratung in Rechts- und Steuerangelegenheiten in Europa anzubieten. Mandanten profitieren vom Fachwissen von 750 Partnern und 2.800 Rechtsanwälten, die in 52 Büros in 28 Ländern arbeiten. 2011 haben die CMS Partnersozietäten einen konsolidierten Gesamtumsatz von 808 Millionen EUR erwirtschaftet. www.cmslegal.com

Die zehn Mitgliedsfirmen von CMS sind:

CMS Adonnino Ascoli & Cavasola Scamoni (Italien); CMS Albinana & Suárez de Lezo (Spanien); CMS Bureau Francis Lefebvre (Frankreich); CMS Cameron McKenna LLP (UK); CMS DeBacker (Belgien); CMS Derks Star Busmann (Niederlande); CMS von Erlach Henrici Ltd. (Schweiz); CMS Hasche Sigle (Deutschland) ; CMS Reich-Rohrwig Hainz (Österreich) und CMS Rui Pena & Arnaut (Portugal).

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Kristijana Lastro
CMS Reich-Rohrwig Hainz Rechtsanwälte GmbH
A-1010 Wien, Ebendorferstraße 3
Tel.: +43 1 40443 4000
Fax: +43 1 40443 94000
kristijana.lastro@cms-rrh.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | CMS0001