Katharina Kucharowits zur neuen Vorsitzenden der Jungen Generation gewählt

Lebe Lauter! - JG setzt starkes Zeichen für die Zukunft

Wien (OTS/SK) - Die Junge Generation in der SPÖ (JG) hat bei ihrer heutigen Bundeskonferenz in Schwechat Katharina Kucharowits zur neuen Vorsitzenden gewählt. Sie löst damit Tina Tauß nach vier Jahren als Vorsitzende ab. Die Konferenz stand unter dem Motto "Lebe lauter! Wir sind die Bewegung". ****

Diese Aufbruchsstimmung spiegelte sich auch in der Antrittsrede der neuen Vorsitzenden wieder. "Wir müssen in den Menschen Feuer entfachen, nämlich politisches Feuer". Kucharowits fordert eine 30 Stunden Woche bei vollem Lohnausgleich. "Wir schaffen dadurch mehr und gesündere Arbeits- und Ausbildungsplätze für jung und alt." Auch im Bildungsbereich möchte Kucharowits Akzente setzen. "Kostenloser und gleichberechtigter Bildungszugang von der Kinderkrippe bis zu den Universitäten und Fachhochschulen" soll eine der Kernforderungen der JG in den nächsten Jahren sein. Frauenpolitisch hat Kucharowits mit der JG zum Ziel vor allem junge Frauen über ihre Rechte und Möglichkeiten zu informieren und sie bei der Umsetzung zu unterstützen. Das Thema Integration bleibt weiterhin ein wichtiger Punkt in der JG-Arbeit. "Es gilt voran zu gehen und die Rechte von MigrantInnen zu thematisieren", so Kucharowits.

Unter den Ehrengästen befanden sich Frauenministerin Gabriele Heinisch-Hosek, Bildungsministerin Claudia Schmied, Bürgermeister Hannes Fazekas, PVÖ Präsident Karl Blecha, MEP Karin Kadenbach, Nationalrätin Gabriele Binder-Maier, sowie Bezirksparteivorsitzenden Gerhard Razborcan, PVNÖ Vorsitzender Hannes Bauer und FSG-NÖ Vorsitzender Renè Pfister.

Frauenministerin Heinisch-Hosek unterstrich in ihrer Rede die gemeinsame Arbeit der SPÖ-Frauen und der JG. "Mit SympathisantInnen und Mitgliedern ein Stück des Weges gemeinsam gehen", so die Kernaussage ihrer Grußworte. Bildungsministerin Schmied sieht in der Bildung "das Herzstück der Sozialdemokratie" und freut sich über die gute Arbeit der JG in diesem wichtigen Bereich.

Auch Karl Blecha unterstrich die Frage der Bildung als zentrales Thema und betonte die notwendige Solidarität zwischen alt und jung. Bürgermeister Fazekas sprach Katharina Kucharowits und der JG sein Vertrauen aus und wünschte der neuen Bundesvorsitzenden alles Gute für ihre neue Funktion. Tina Tauß wünschte Katharina Kucharowits und der Jungen Generation viel Kraft für die bevorstehenden politischen Herausforderungen und zeigte sich überzeugt, dass die JG auch weiterhin die starke Stimme der Jugend ist.

Zur Person:
Katharina Kucharowits wurde am 19.09.1983 geboren. Seit 2005 ist Kucharowits in der JG-Schwechat aktiv. 2007 wurde sie Landesvorsitzende der JG-Niederösterreich. Ihre politischen Schwerpunkte setzt Kucharowits vor allem in den Bereichen Frauen, Bildung, Kommunales, Europa und Beschäftigung.

Hier finden Sie honorarfreie Pressefotos von der JG-Bundeskonferenz zum Download:
http://www.flickr.com/photos/junge_generation/8011720976/

Rückfragen & Kontakt:

Bundessekretärin der Jungen Generation in der SPÖ,
Katharina Weninger, katharina.weninger@spoe.at,
Tel.: +43 664 885 402 86; +43 1 534 27 - 244

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSK0004