Fekter: "Triple-A bestätigt den eingeschlagenen Reformkurs"

Finanzministerin erfreut über positive Bewertung durch die Ratingagentur Moody's

Wien (OTS) - "Die erneute Bestätigung des Spitzenratings für Österreich bestätigt den von der Regierung eingeschlagenen Reformkurs. Die Maßnahmen des Reformpakets zeigen volle Wirkung, unterstützen ein starkes Wachstum und sichern uns den ersten Platz mit der geringsten Arbeitslosigkeit in der EU.", so Finanzministerin Dr. Maria Fekter.

Der negative Ausblick sei kein Trostpflaster des heutigen Ratings, da er durch externe Umstände in der Eurozone begründet ist, so Fekter. Auch in der Währungsunion sei man mit den jüngsten Stabilitätsmaßnahmen auf dem richtigen Weg um Wachstum und Wohlstand zu generieren. Es gäbe aber keinen Grund sich jetzt zurückzulehnen und man müsse kontinuierlich an der Schaffung einer echten Wirtschafts- und Währungsunion weiterarbeiten.

"Unsere Arbeit in Europa hat zur Stabilisierung der Märkte beigetragen. Jetzt sind die Schuldenstaaten am Zug ihre Reformen weiter umzusetzen. Wir unterstützen sie dabei, aber werden auch scharf kontrollieren.", betonte die Finanzministerin.

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Finanzen, Pressestelle
Tel.: (++43-1) 514 33 - 500 005

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFI0001