Frauenakademie: Politikerinnen in die erste Reihe - die Zukunft ist weiblich!

SPÖ NÖ startet Ausbildungsprogramm zum dritten Mal

St. Pölten (OTS) - "Politisches Engagement erfordert beste, persönliche Qualifikation. Deswegen wollen wir mit der Frauenakademie zeitgemäße, politische Bildung auf höchstem Niveau weitergeben - mit Inhalten, die im politischen Alltag unverzichtbar sind, begleitet durch Top-TrainerInnen und einem erfahrenen Team", so die SPÖ NÖ Landesfrauenvorsitzende NRin Gabriele Binder-Maier zum Start der dritten Frauenakademie gestern und heute in Altlengbach. Neben einer fachlichen Ausbildung erhalten die Teilnehmerinnen im persönlichen Austausch mit PolitikerInnen auf Landes- und Bundesebene Einblick in die politische Arbeit.

Die TeilnehmerInnen des neuen Lehrganges wurden von Landesfrauenvorsitzender NRin Gabriele Binder-Maier, Landeshauptmann-Stv. Dr. Sepp Leitner, SPÖ NÖ Landesgeschäftsführer Günter Steindl und der Lehrgangsleiterin, Landesfrauengeschäftsführerin Annemarie Mitterlehner willkommen geheißen.

Auf Initiative von Landesfrauenvorsitzender Gabriele Binder-Maier und SPÖ NÖ Vorsitzendem Landeshauptmann-Stv. Dr. Sepp Leitner startete die Frauenakademie im Herbst 2010. Der Lehrgang, der von der SPÖ NÖ Frauenorganisation durchgeführt wird, soll verstärkt qualifizierten Frauen den Einstieg in die Politik erleichtern und sie mit konkreten Angeboten begleiten und unterstützen.

25 engagierte Frauen aus allen Bezirken des Landes wurden ausgewählt, um in sieben Modulen politisches Rüstzeug zu erhalten und ihr persönliches Profil zu schärfen. Für Frauen sei es oft schwierig, sich für eine politische Aufgabe zu entscheiden, so Binder-Maier:
"Diese sind meist mit einem hohen Zeitaufwand verbunden, den Frauen neben Berufstätigkeit sowie Pflege- und Betreuungspflichten aufbringen müssen. Aber auch die oft negative gesellschaftliche Akzeptanz von PolitikerInnen ist ein Grund dafür." Es ist eine große Herausforderung, Beruf, politisches Engagement und Privatleben unter einen Hut zu bringen", erklärt Leitner: "Sowohl für die Sozialdemokratie als auch für die Frauen hat es Vorteile, wenn sich mehr Frauen mit ihren Anliegen in die politische Diskussion einbringen. Wir wollen mehr Frauen in der Politik, vor allem in den Gemeinderäten - die SPÖ NÖ Frauenakademie ist ein ideales Instrument dafür, den Frauenanteil zu erhöhen."

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Niederösterreich
Mag. Gabriele Strahberger
Medienservice
Tel.: 02742/2255/121
gabriele.strahberger@spoe.at
www.noe.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN0001