Hammer: Europarlament unterstützt die formelle Abschaffung der Benes-Dekrete

Ungarischer Bürger bekrittelt Unangreifbarkeit der Benes-Dekrete in der Slowakei!

Wien, 21. September 2012 (OTS/ÖVP-PK) - "Die Aufrechterhaltung der Benes-Dekrete im 21. Jahrhundert ist nach wie vor völlig unverständlich", sagte ÖVP-Vertriebenensprecher Michael Hammer heute, Freitag. Umso erfreulicher sei, dass nun auch das Europäische Parlament auf Ausschussebene die Petition eines ungarischen Bürgers unterstützt, die eine Aufhebung jener Entschließung des slowakischen Nationalrats fordert, die 2007 die Benes Dekrete für die Zukunft als unangreifbar und unbestreitbar qualifizierten.

Die Benes-Dekrete seien nach wie vor ein Zeichen der historischen Ungleichbehandlung der deutschen und ungarischen Minderheit. "Die ÖVP hat sich seit jeher für eine vorbehaltlose Aufhebung der Benes-Dekrete ausgesprochen", so Hammer weiter, der auch die europäische Ebene in der Pflicht sieht. "Europa als Wertegemeinschaft muss dieses historische Unrecht anerkennen und gleichzeitig die vorbehaltlose Aufhebung der Benes-Dekrete fordern", so Hammer abschließend. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle des ÖVP-Parlamentsklubs
Tel.: 01/40110/4436
http://www.oevpklub.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPK0004