EANS-Adhoc: Valora Effekten Handel AG / Insolvenz der Beteiligung Fuhrländer AG führt zu Abschreibungsbedarf

Ad-hoc-Meldung nach § 15 WpHG übermittelt durch euro adhoc mit dem Ziel einer europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich.

21.09.2012

Durch den Hinweis eines Aktionärs wurden wir darauf aufmerksam gemacht, dass die Fuhrländer AG beim Amtsgericht Montabaur Insolvenzantrag gestellt hat. Wie der Pressemeldung auf der Homepage des Unternehmens zu entnehmen ist, führten Verzögerungen bei ausstehenden Zahlungseingängen zu Liquiditätsproblemen. Der Vorstand der Fuhrländer AG, so heißt es in der Presseerklärung, wird nun alles tun, um das laufende Geschäft im Planinsolvenzverfahren weiterzuführen und die Fortführung des Geschäftes am bestehenden Standort zu ermöglichen. Erst im Mai 2012 hatte eine ukrainische Investorengruppe eine Mehrheitsbeteiligung an der Fuhrländer AG übernommen.

Der Vorstand der VALORA EFFEKTEN HANDEL AG ( http://valora.de ) ist auf Grund des unsicheren Ausganges des Insolvenzverfahrens und bis zur Klärung der Fortführungschancen gezwungen die Beteiligung an der Fuhrländer AG auf den Erinnerungswert abzuschreiben, was ein negatives Jahresergebnis nach sich ziehen wird. Der dadurch entstehende Jahresfehlbetrag ist durch Gewinnrücklagen gedeckt. Durch die hohe Eigenkapitalausstattung der VEH AG wird dieser Vorgang zu keiner Gefährdung des Unternehmens führen.

Klaus Helffenstein - Vorstand

Ende der Mitteilung euro adhoc

Emittent: Valora Effekten Handel AG Am Hardtwald 7 D-76275 Ettlingen Telefon: +49 (0)7243 90001 FAX: +49 (0)7243 90004 Email: info@valora.de WWW: http://www.valora.de Branche: Wertpapiere ISIN: DE0007600108 Indizes: Börsen: Freiverkehr: Berlin, München, Hamburg, Regulierter Markt: Stuttgart, Open Market (Freiverkehr): Frankfurt Sprache: Deutsch

Rückfragen & Kontakt:

Klaus Helffenstein
Telefon: +49(0)7243-9000-1
E-Mail: info@valora.de

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OTB0003