Katastrophenhelfer des Bundesheers erhalten UNO-Gütesiegel

Austrian Desaster Relief Unit (AFDRU) trainiert Erdbebeneinsatz für Hilfe im Ausland

Wien (OTS/BMLVS) - Von 24. bis 27. September überprüfen Experten und Beobachter der Vereinten Nationen am Übungsplatz "Tritolwerk" nahe Wr. Neustadt/Ebenfurth die Leistungsfähigkeit der internationalen Katastrophenhilfseinheit des Bundesheeres (AFDRU). Nach dem Test erhalten die österreichischen AFDRU-Soldaten das "Pickerl" für internationale Hilfseinsätze.

Ausgangspunkt der Übung ist ein Erdbebenszenario; alle erforderlichen Maßnahmen von der Alarmierung, Aufstellung und Entsendung inklusive Zollformalitäten bis hin zur Ortung von Personen in eingestürzten Gebäuden und deren Bergung müssen dabei bewältigt werden. Die Zusammenarbeit mit Rettungshunden zur Personensuche wird ebenso trainiert wie Mauerdurchbrüche oder die Rettung eingeschlossener Menschen aus Höhen oder Schächten.

Insgesamt stellen sich drei Frauen und 86 Männer zusammen mit neun Rettungshunden unter Führung der ABC-Abwehrschule des Bundesheeres dieser Zertifizierung. 107 Personen sind zusätzlich in die Übungsleitung eingebunden; dazu gehört auch eine hohe Anzahl von Verletztendarstellern, die einsatznahe Bedingungen garantieren. Alleine die Vorbereitung des Übungsgeländes erforderte eine Woche.

AFDRU-Spezialisten für Hilfe im Ausland

Je nach Katastrophenfall wird das Einsatzkontingent modular zusammengestellt. Zur Verfügung stehen Rette- und Berge-, Spür-, Dekontaminations- und Wasseraufbereitungselemente. Das erforderliche Personal kommt aus allen Bundesländern Österreichs und stellt sich aus Berufs und Milizsoldaten zusammen. Diese werden, sofern erforderlich, noch durch Rettungshunde ziviler Einrichtungen ergänzt

Seit 1997 war AFDRU elfmal auf drei Kontinenten in Rette- und Bergemissionen unterwegs bzw. zur Aufbereitung von Trinkwasser im Einsatz.

Am 26. September wird ein Medientag veranstaltet.

Ort: ABC- und Katastrophenhilfsübungsplatz Tritolwerk, Ebenfurt (Gemeinde Eggendorf)
Zeit: 26 09 2012, 1230 - 1430

Programm:

Einweisung in die AFDRU-Zertifizierung
Retten von Personen aus Höhen und Tiefen (Seilbahnbau)
Schaffung von horizontalen und vertikalen Mauerdurchbrüchen (Einsatz einer Betonkettensäge)

MedienvertreterInnen sind herzlich eingeladen!

Anmeldung unter:
abcabws.info@bmlvs.gv.at

Medientag - Austrian Desaster Relief Unit (AFDRU) übt im Tritolwerk
in Ebenfurth


AFDRU Soldaten trainieren für Hilfseinsätze im Ausland und werden
dabei von internationalen Prüfern beurteilt.

Programm:
Einweisung in die AFDRU-Zertifizierung
Retten von Personen aus Höhen und tiefen (Seilbahnbau)
Schaffung von Mauerdurchbrüchen

Datum: 26.9.2012, 12:30 - 14:30 Uhr

Ort:
ABC- und Katastrohenhilfe-Übungsplatz Tritolwerk Ebenfurth
2492 Eggendorf

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Landesverteidigung und Sport
Kommunikation / Presse
Tel.: +43 664-622-1034
mailto: peter.barthou@bmlvs.gv.at
http://www.bundesheer.at

oder

ABC-Abwehrschule
AR Oberleutnant Alexander Eisler
Tel.: +43 664-622-1815
mailto: abcabws.info@bmlvs.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLA0002