Grüne Mariahilf/Jerusalem: 365 autofeie Tage für die Rahlgasse

Wien (OTS) - Anlässlich der Mobilitätswoche und des internationalen autofreien Tages am morgigen 22. September veranstaltete die AHS Rahlgasse heute einen Aktionstag für eine autofreie Rahlgasse. "Dafür kämpft die Schule seit Jahrzehnten", stellt die stellvertretende Bezirksvorsteherin von Mariahilf, Susanne Jerusalem, fest und kündigt auch gleich einen entsprechenden Antrag bei der nächsten Sitzung der Bezirksvertretung an.

Die beidseitig dicht verparkte Rahlgasse würde sich in Anbetracht dessen, dass es sich ohnehin um eine Sackgasse und Wohnstraße handelt, hervorragend dafür eignen, so umgebaut zu werden, dass ein großes Schulvorfeld entsteht, dass von den SchülerInnen und LehrerInnen als Freiraum genützt werden könnte. "Was ist mehr wert, 18 Stellplätze oder Bewegungsmöglichkeit für 800 Schüler?", Diese Frage werden die Mitglieder der Bezirksvertretung in der kommenden Woche beantworten müssen, kündigt Jerusalem an. Die Zufahrt zu den Häusern und zur Garage würde dadurch nicht behindert werden. "Wir wünschen der AHS Rahlgasse 365 autofreie Tage pro Jahr", so Jerusalem abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Pressereferat, Tel.: (++43-1) 4000 - 81814, presse.wien@gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GKR0005