Wiener Staatsopernorchester im UNIQA Mobile Health Care Truck

Opern-Musiker im Gesundheits-Check

Wien (OTS) - Die "rollenden Gesundheits-Center" von UNIQA gastierten am 21. September bei der Wiener Staatsoper. Das Programm: die Musiker des Wiener Staatsopernorchesters und Mitarbeiter der Wiener Staatsoper absolvierten umfassende Fitness- und Gesundheits-Checks.

Gesundheitsvorsorge und Früherkennung von Gesundheitsproblemen -viele verantwortungsvolle Unternehmen kümmern sich aktiv um ihre Mitarbeiter. So auch die Wiener Staatsoper: Im UNIQA VitalTruck und im UNIQA Health Care Truck, die als "rollende Gesundheits-Center" in Europa unterwegs sind, konnten die Musiker und Angestellten des Hauses ein umfangreiches Fitnessprofil ablegen, Diagnosen zum Gesundheitszustand erhalten und sich von Ärzten und VitalCoaches beraten lassen. Rund 150 Mitarbeiter der Wiener Staatsoper nutzten die Gelegenheit zum umfassenden Gesundheits-Check vor Ort.

Wohlbefinden statt Musiker-Berufskrankheiten

Verantwortungsbewusste Künstler achten sehr genau auf ihren Körper. Berufsmusiker üben oft viele Stunden pro Tag und beanspruchen je nach Instrument bestimmte Körperpartien besonders stark. Damit stehen Musiker nicht nur vor großen mentalen, sondern auch vor spezifischen körperlichen Herausforderungen:

  • Geiger beanspruchen besonders ihre Handgelenke und Arme. Orthopädische Probleme können die Folge sein.
  • Cellisten leiden speziell am Nervenkompressionssystem (Schädigung am Nerv) und an so genannter Daumensattelgelenksarthrose.
  • Klavierspieler müssen besonders auf ihre Wirbelsäule achten. Häufig treten Probleme mit der Nackenwirbelsäule auf. Besonders davon betroffen sind auch Musiker, die Querflöte spielen.
  • Auch Dirigenten bleiben nicht von berufsbedingten Beschwerden verschont: Oft treten Gelenkschmerzen in Schulter und Arm sowie Anzeichen von Muskelschwäche auf.

Bei den Gesundheits-Checks in beiden Trucks werden individuelle körperliche Belastungen besonders berücksichtigt. Nicht nur Früherkennung, sondern auch Prävention weiterer möglicher Krankheitsfaktoren sind wichtig für langjährige Top-Fitness im Musikschaffen und anhaltende Spielfreude.

Staatsopern-Direktor Dominique Meyer: "Die Wiener Staatsoper und UNIQA verbindet eine langjährige freundschaftliche Zusammenarbeit. Zum wiederholten Mal wird nun unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern die Möglichkeit einer freiwilligen kostenlosen Gesundenuntersuchung geboten. Es ist sehr erfreulich, dass die Staatsopernmitglieder - ob aus dem Gesangsensemble, dem Orchester, Chor, Ballett, der Technik oder Direktion und Administration - diese hervorragende Initiative ernst nehmen und stark nutzen - das sieht man unter anderem auch daran, dass die Untersuchungstermine innerhalb kürzester Zeit vergeben waren."

UNIQA Österreich Vorstand Dr. Peter Eichler: "Immer mehr Unternehmen erkennen die wichtige Rolle der betrieblichen Gesundheitsförderung. Der Erfolg hängt maßgeblich von der Vorbereitung ab: Individuelle Beratung und umfassende Checks sind entscheidend, um das Wohlbefinden jedes und jeder Einzelnen gezielt zu fördern. UNIQA ermöglicht das mit maßgeschneiderten flexiblen Angeboten, modernster Diagnose-Technik und kompetenter persönlicher Beratung."

UNIQA Gesundheits-Trucks: Labor- und Untersuchungs-Expertise

Die beiden UNIQA Gesundheits-Trucks sind mobile Diagnostik-Stellen, ausgerüstet mit modernster Technik. Im VitalTruck werden umfassende Fitness-Profile erstellt und individuelle Stärken und Schwächen geklärt, abgestimmt auf Alter und persönliche Situation der Testpersonen. Im UNIQA Health Care Truck, ein High-Tech-Fahrzeug im futuristischen Design von Luigi Colani, findet eine erweiterte Gesundenuntersuchung inklusive Vorsorgetests und Erhebung von Laborwerten statt. Zusammen sind beide Trucks ein unschlagbares Duo in Diagnostik und Prävention. Die rollenden Gesundheits-Center bieten Ruhe-EKG, Bestimmung von Laborwerten (Blutzucker, Blutfette, Leberwerte, Nierenwerte und Harnsäure), Herz-Kreislauf-Tests, Spirometrie (Messung der Lungen- und Atemvolumina), Dermatoskopie, Körperfettanalyse, Sehtests und Augendruckmessung, Ultraschall (Leber, Gallenblase, Bauchspeicheldrüse, Nieren, Herz- und Halsschlagadern), Wirbelsäulen-Screening, computergestützte Rumpfkraft-Messungen sowie Beweglichkeits-Checks. Fachärzte verschiedener Richtungen gewährleisten höchste Diagnose- und Beratungs-Qualität.

Die UNIQA VitalBilanz - Mitarbeitervitalität als Erfolgsfaktor für Unternehmen

Öffentliche und private Unternehmen können die beiden Trucks anmieten und für ihre MitarbeiterInnen einen wichtigen Schritt in Richtung betriebliche Gesundheitsförderung setzen. Nicht nur die Trucks selber, sondern auch das entsprechende Fachpersonal wie Ärzte, UNIQA VitalCoaches und deren Assistenten stehen zur Verfügung. Die UNIQA Vital- und Health-Care-Trucks sind Teil der UNIQA VitalBilanz. Sie besteht aus fünf Teilbilanzen (Bewegung, Ernährung, Mentales, Umfeld und Energie) und bietet umfassendes und professionelles Gesundheitsmanagement. Die UNIQA VitalBilanz Berater und Coaches betreuen gesundheitsorientierte Firmen in ganz Österreich. UNIQA bietet mit der VitalBilanz ein ausgereiftes und professionelles Instrument für Unternehmen, die nach einem individuellen und unternehmerischen Leistungsoptimum streben.

Foto-Download:
http://www.ots.at/redirect/UNIQATruck
Bildtext: UNIQA Mobile Health Care Truck bei Wiener Staatsoper. Peter Eichler (Vorstand UNIQA Österreich) und Dominique Meyer (Staatsoperndirektor).

Weitere Fotos können Sie bei presse@uniqa.at anfordern.

Rückfragen & Kontakt:

UNIQA Group / Communication
Norbert Heller
Telefon: +43 1 211 74-3414
E-Mail: presse@uniqa.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | UQA0001