Aktuelle Gesetzeslage nötigt Hundebesitzer in Österreich zum Rechtsbruch

Nur ausreichend artgerechte Hundefreilaufmöglichkeiten könnten die Situation entschärfen

Wien (OTS) - Die TIERFREUNDE ÖSTERREICH - Österreichs Interessengemeinschaft für Haustierbesitzer - machen auf einen akuten Gesetzeskonflikt aufmerksam. Eine unbefriedigende Rechtslage sowie verstärkte Kontrollen lassen die Auseinandersetzungen zwischen Städten/Gemeinden und Hundehaltern eskalieren.

Befolgt ein Hundehalter den generellen Leinen- und Maulkorbzwang, dann verstößt er gegen das Bundes-Tierschutzgesetz. Lässt er seinen Hund frei laufen, verstößt er gegen die jeweiligen Landesgesetze bzw. Verordnungen der Gemeinde zur Tierhaltung und muss mit zum Teil drakonischen Strafen (mancherorts bis zu einigen Tausend Euro!) rechnen. Somit befinden sich viele Hundebesitzer allein durch die Haltung des Tieres ständig mit dem Gesetz in Konflikt - eine vollkommen unbefriedigende Situation.

Das Problem dabei ist die aktuelle Gesetzeslage, die Österreichs Hundehalter vielerorts zu Gesetzesbrechern macht. " Eine artgerechte Hundehaltung, wie sie § 13 des Österreichischen Tierschutzgesetzes vorschreibt, ist mit einem generellen Leinen- und Maulkorbzwang nur vereinbar, wenn es ausreichend artgerechte Hundefreilaufmöglichkeiten gibt", erklärt Dr. Erich Goschler von TIERFREUNDE ÖSTERREICH. Diese fehlen jedoch vielerorts. Vorhandene Freilaufmöglichkeiten sind zudem oft zu klein, ohne getrennte Bereiche und vollkommen verdreckt.

Die TIERFREUNDE ÖSTERREICH fordern deshalb einen sofortigen Stopp der Hetzjagd auf Hundebesitzer, solange zuwenige ausreichend geeignete Hundefreilaufmöglichkeiten zur Verfügung stehen. Goschler weiter: " Mit der Einhebung der Hundesteuer durch Städte und Gemeinden sollten die dafür benötigten Mittel eigentlich vorhanden sein. Da diese Abgabe aber nicht zweckgebunden ist, dient sie vorallem dazu, um anderweitig Budgetlöcher zu stopfen."
Die TIERFREUNDE ÖSTERREICH empfehlen Hundehaltern eine spezielle Hundehalter-Rechtschutzversicherung, um sich gegen ungerechtfertigte Strafen wehren zu können. Diese gibt es für Mitglieder um nur Euro 45,- im Jahr, ebenso wie eine kostenlose Rechtsauskunft vom Anwalt.

Über die TIERFREUNDE ÖSTERREICH:

Die TIERFREUNDE ÖSTERREICH sind Österreichs Interessengemeinschaft für Haustierbesitzer. Fundierte Information und Beratung zu haustierspezifischen Themen sind Kernaufgaben der gemeinnützigen Organisation, die sich mit einem umfassenden Servicepaket sowie Initiativen um die Anliegen von Haustierbesitzern kümmert.

Rückfragen & Kontakt:

Tierfreunde Österreich
Dr. Erich Goschler (Mobil: 0680/5012337)
Mail: erich.goschler@tierfreunde.org
www.tierfreunde.org

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | TSV0002