EANS-Adhoc: Deutsche Balaton erwartet möglichen Ergebnisbeitrag aus Veräußerung der Beteiligung an der vwd Vereinigte Wirtschaftsdienste AG im Rahmen des von der Vienna GmbH heute angekündigten Übernahmeangebots

Ad-hoc-Meldung nach § 15 WpHG übermittelt durch euro adhoc mit dem Ziel einer europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich.

18.09.2012

Die Deutsche Balaton AG hält gegenwärtig 9.193.531 Aktien an der vwd Vereinigte Wirtschaftsdienste AG mit Sitz in Frankfurt am Main. Dies entspricht einem Anteil von 35,69668 % am Grundkapital der vwd Vereinigte Wirtschaftsdienste AG. Die Beteiligung an der vwd Vereinigte Wirtschaftsdienste AG wird im Deutsche Balaton-Konzern aktuell at-equity bewertet.

Die Vienna GmbH, München, hat heute gem. § 10 Abs. 1 Satz 1 WpÜG mitgeteilt, dass sie die Abgabe eines freiwilligen öffentlichen Übernahmeangebots (Übernahmeangebot) an die Aktionäre der vwd Vereinigte Wirtschaftsdienste AG, Frankfurt am Main, zu einer baren Gegenleistung je Aktie von 2,80 Euro beabsichtige.

Aufgrund einer mit der Vienna GmbH bestehenden Vereinbarung ist die Deutsche Balaton AG verpflichtet, nach Veröffentlichung einer von der Vienna GmbH bei der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) noch einzureichenden und von der BaFin zur Veröffentlichung noch zu gestattender Angebotsunterlage sämtliche gegenwärtig von ihr gehaltenen 9.193.531 Aktien an der vwd Vereinigte Wirtschaftsdienste AG in das Übernahmeangebot einzureichen.

Die Verpflichtung zur Einreichung der 9.193.531 Aktien steht noch unter verschiedenen Bedingungen. Unter anderem erlischt die Verpflichtung zur Einreichung der Aktien, sofern die Angebotsunterlage nicht bis spätestens 21. November 2012 veröffentlicht worden ist.

Vorbehaltlich einer erfolgreichen Durchführung des Übernahmeangebots erwartet der Vorstand der Deutsche Balaton AG mit Abwicklung des Übernahmeangebots nachfolgende Ergebnisauswirkungen im Deutsche Balaton-Konzern und bei der Deutsche Balaton AG, die im Geschäftsjahr 2012 oder im Geschäftsjahr 2013 eintreten werden, je nachdem, in welches Geschäftsjahr der Zeitpunkt der Abwicklung des Übernahmeangebots fallen wird:

Auf Ebene des Deutsche Balaton-Konzerns wird aus dem Verkauf der Aktien im Rahmen des Übernahmeangebots ein voraussichtlicher Ergebnisbeitrag (vor Steuern) in Höhe von rund 18,2 Mio. Euro nach IFRS erwartet. Bei einer Abwicklung des Übernahmeangebots erst im Geschäftsjahr 2013 kann sich der vorgenannte voraussichtliche Ergebnisbeitrag aufgrund einer etwaigen Berücksichtigung eines anteiligen at-equity-Ergebnisses der vwd Vereinigte Wirtschaftsdienste AG im Konzernabschluss zum 31. Dezember 2012 noch verändern.

Auf Ebene der Deutsche Balaton AG beläuft sich der erwartete voraussichtliche Ergebnisbeitrag (HGB), vor steuerlichen Auswirkungen, aus dem Verkauf der Aktien auf rund 7,1 Mio. Euro.

Der Vorstand der Deutsche Balaton AG hält die Betrachtung einer Ergebnisauswirkung auf Konzernebene zur Beurteilung des Börsen- oder Marktpreises der Aktie der Deutsche Balaton AG für relevanter als die Ergebnisauswirkung nach HGB für die Deutsche Balaton AG.

Heidelberg, 18. September 2012

Deutsche Balaton Aktiengesellschaft

Ende der Mitteilung euro adhoc

Emittent: Deutsche Balaton AG Ziegelhäuser Landstraße 1 D-69120 Heidelberg Telefon: +49 (0)6221 64924 0 FAX: +49 (0)6221 64924 24 Email: info@deutsche-balaton.de WWW: http://www.deutsche-balaton.de Branche: Finanzdienstleistungen ISIN: DE0005508204 Indizes: CDAX Börsen: Freiverkehr: Berlin, München, Hamburg, Düsseldorf, Stuttgart, Regulierter Markt/General Standard: Frankfurt Sprache: Deutsch

Rückfragen & Kontakt:

Deutsche Balaton AG
Christian Rimmelspacher
Tel.: +49 (0) 6221-64924-0
E-Mail: c.rimmelspacher@deutsche-balaton.de

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OTB0011