ÖIF und StS Sebastian Kurz bei der startmesse 2012

StS Sebastian Kurz: "Bildung und Beruf sind zentrale Schlüssel für erfolgreiche Integration"

Wien (OTS) - Der Österreichische Integrationsfonds (ÖIF) freut sich, Staatssekretär Sebastian Kurz am 19. September 2012 zwischen 10 und 11 Uhr an seinem Stand auf der startmesse 2012 begrüßen zu dürfen (Messe Wien, Halle D). Von 19. bis 21. September können sich interessierte Jugendliche und engagierte Lehrer/innen über die Angebote, Projekte und Förderungen des ÖIF informieren.

Integration braucht Information

"Bildung und ein erfolgreicher Einstieg ins Berufsleben sind zentrale Voraussetzungen dafür, dass Integration in Österreich gelingen kann," betont Kurz: "Junge Menschen mit und ohne Migrationshintergrund brauchen rechtzeitige Informationen über die vielfältigen Möglichkeiten, am österreichischen Arbeitsmarkt Fuß zu fassen". Mit umfassender und zielgerichteter Information über Chancen und Herausforderungen können Jugendliche ihre Potenziale besser erkennen und gezielt in den österreichischen Arbeitsmarkt einbringen.

Sprachliche Weiterbildung und Jobvermittlung des ÖIF

Der ÖIF präsentiert im Rahmen der startmesse 2012 sein umfassendes Dienstleistungsangebot in den Bereichen Sprache, Bildung und Beruf. Mitarbeiter/innen des ÖIF informieren insbesondere über das Service zu Weiterbildung und Jobvermittlung in Habibi, dem Haus der Bildung und beruflichen Integration des ÖIF, erklärt der stv. Geschäftsführer Franz Wolf-Maier: "Mit Habibi haben wir seit 2010 einen zentralen Standort für Sprache, Bildung und Beruf in Wien. In unserem Jobcenter bieten wir individuelle Beratung für den erfolgreichen Einstieg in den Arbeitsmarkt."

Zusammen Österreich: Erfolgreiche Migrant/innen vor den Vorhang holen

"Zusammen:Österreich" ist ein weiteres Erfolgsprojekt des ÖIF, das Migrant/innen vor den Vorhang holt, die erfolgreich ihren Weg in Berufs- und Vereinstätigkeit geschafft haben. Als so genannte Integrationsbotschafter/innen treffen sie auf Schüler/innen und erzählen als positive Role Models ihre Integrationsgeschichte. "Die Integrationsbotschafterinnen und Integrationsbotschafter sind ein lebendiges Beispiel dafür, wie aus Integrationsherausforderungen Erfolgsgeschichten für Österreich werden können", betont Wolf-Maier.

Rückfragen & Kontakt:

Österreichischer Integrationsfonds
Mag. Roland Goiser
Schlachthausgasse 30, 1030 Wien
Tel: 01/7101203-134
roland.goiser@integrationsfonds.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OIF0001