Reha statt I-Pension: Die Existenz der Betroffenen sichern!

Pressekonferenz

Linz (OTS) - Mit dem Ende der befristeten Invaliditätspension geht eine große Änderung des Sozialversicherungsrechtes einher. Der Gesetzesentwurf lag den AK-Expertinnen und -Experten zur Begutachtung vor. Ihr Resümee: Das Ziel "Rehabilitation statt Invaliditätspension" ist begrüßenswert, einige wichtige Punkte fehlen jedoch im neuen Gesetz.

Darüber möchten wir Sie in einer Pressekonferenz am 24. September 2012, 11.30 Uhr in der AK Linz, Volksgartenstraße 40, Seminarraum 3, 5. Stock, informieren.

Unter dem Titel "Reha statt I-Pension: Die Existenz der Betroffenen sichern!" stehen Ihnen AK-Präsident Dr. Johann Kalliauer sowie der Leiter der Abt. Wirtschafts-, Sozial- und Gesellschaftspolitik, Mag. Johannes Pointner, zur Verfügung.

Reha statt I-Pension:
Die Existenz der Betroffenen sichern!


Pressekonferenz mit AK-Präsident Dr. Johann Kalliauer und dem Leiter
der Abt. Wirtschafts-, Sozial- und Gesellschaftspolitik, Mag.
Johannes Pointner

Datum: 24.9.2012, um 11:30 Uhr

Ort:
Arbeiterkammer Oberösterreich Seminarraum 3, 5. Stock
Volksgartenstraße 40, 4020 Linz

Url: www.arbeiterkammer.com

Rückfragen & Kontakt:

Arbeiterkammer Oberösterreich, Kommunikation
Ulrike Etlinger
Tel.: 80732) 6906-2193
ulrike.etlinger@akooe.at
http://www.arbeiterkammer.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AKO0002