StS Kurz: Österreich braucht "qualifizierte Zuwanderung"

Studie der WKÖ bestätigt "Migration ist Chance gegen den Fachkräftemangel"

Wien (OTS) - "Wir müssen Menschen nicht nach ihrer Herkunft, sondern nach ihrer Leistung beurteilen. Österreich braucht begabte, qualifizierte und engagierte Menschen, um als Wirtschaftsstandort erfolgreich zu sein. Diese Menschen tragen dazu bei, Österreich noch weiter zu bringen", sagte Integrationsstaatssekretär Sebastian Kurz anlässlich der heutigen Präsentation der Studie der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ) zum Fachkräftemangel in Österreichs Wirtschaft.

Von den Betrieben werden vor allem das Engagement, die Flexibilität und Sprachkenntnisse der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer mit Migrationshintergrund geschätzt. "Dieses Potenzial müssen wir nutzen. Deshalb ist es unser Ziel Menschen mit Migrationshintergrund bestmöglich zu fördern, damit sie sich noch besser und rascher in den österreichischen Arbeitsmarkt integrieren können", sagte Kurz.

In diesem Zusammenhang bekräftigt der Integrationsstaatssekretär seine Forderung, auch Bachelor-Abschlüsse für die "Rot-Weiß-Rot-Card" anzuerkennen. "Wir bilden junge Menschen mit Steuergeld aus, aber arbeiten und Steuern zahlen tun sie dann woanders. Das ist nicht ok", betont Kurz. Aus Angst davor, dass zu viele Studierende nach ihrem Abschluss in Österreich bleiben würden, habe man die Beschränkung auf den Master beschlossen. "Jetzt wissen wir, wir haben durchaus Bedarf an gut ausgebildeten jungen Menschen, die dann auch in Österreich bleiben um hier Steuern zu zahlen", sagt Kurz.

"Qualifizierte Migration ist notwendig für den österreichischen Arbeitsmarkt, um unsere Wettbewerbsfähigkeit auch weiterhin sicherstellen zu können. Es ist nicht wichtig, woher man kommt, sondern die Bereitschaft sich anzustrengen. Dadurch kann erfolgreiche Integration auch der Schlüssel gegen den Fachkräftemangel sein und einen wichtigen Beitrag zur Entlastung unseres Arbeitsmarktes leisten", betonte Kurz.

Rückfragen & Kontakt:

Staatssekretariat für Integration
Pressereferat
1010 Wien, Minoritenplatz 9
Tel.: +43 1 53126-7005
kristina.rausch@bmi.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NIN0002