ÖVK-VORTRAG: FERRARI UND MASERATI - Traditionsmarken mit neuester Technik

Wien (OTS) - "Ferrari und Maserati, zwei Traditionsmarken mit neuester Technik" ist der Titel des Vortrages, den Herr Wester, am 2. Oktober 2012 anlässlich der ÖVK-Vortragsreihe 2012/2013 in Wien halten wird.

Herr Wester, der auch CEO von Maserati ist, wird darüber referieren, wie Ferrari und Maserati, einst scharfe Rivalen auf den Rennstrecken und Straßen der Welt und nun Partner innerhalb des größeren Fiat Universums, zum Fortschritt in der Automobilindustrie beigetragen haben.

Im Vortrag wird erklärt, wie die zwei italienischen Ikonen der Automobilindustrie mit ihrer übereinstimmenden Verbindung aus Tradition und Innovation, Stil und Leistung und ihren Wurzeln im Motorsport während ihrer langen und erfolgreichen Geschichte, Bereiche wie Fahrzeugkonzepte bis Powertrain, Aerodynamik bis zu revolutionären Materialien, Fahrzeugarchitektur bis Sicherheit überspannend, ständig an der Vorderfront der technischen Innovation gewesen sind.

ÖVK-VORTRAG: FERRARI UND MASERATI - Traditionsmarken mit neuester
Technik


Dipl.-Ing. Harald J. Wester,
CEO Maserati SpA, Executive Vice President & CTO, Fiat SpA, Torino

Datum: 2.10.2012, 18:15 - 20:00 Uhr

Ort:
Haus der Industrie, Großer Festsaal
Schwarzenbergplatz 4, 1030 Wien

Rückfragen & Kontakt:

Univ.-Prof. Dr. H.P. Lenz (Vorsitzender)
Österreichischer Verein für Kraftfahrzeugtechnik (ÖVK)
A-1010 Wien, Elisabethstraße 26
Tel.: +43/1/585 27 41-0
Fax: +43/1/585 27 41-99
E-Mail: info@oevk.at
www.oevk.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | KFZ0001