Arbeiterkammer bei der Fachmesse "integra":

Arbeitsbedingungen in den Sozial- und Pflegeberufen verbessern

Linz (OTS) - Am Donnerstag, 20. September 2012, veranstaltet die AK ab 11 Uhr im Rahmen der Welser Fachmesse "integra" eine Podiumsdiskussion zum Thema "Harte Arbeit - wenig belohnt". Im Mittelpunkt steht die AK-Forderung nach besseren Arbeitsbedingungen für die mehr als 14.000 Beschäftigten in Betreuung und Pflege in Oberösterreich.

"Berufliche Rehabilitation und Integration ist uns ein wichtiges Anliegen. Die integra ist eine Plattform, um die Notwendigkeit besserer Arbeitsbedingungen in den Sozial- und Pflegeberufen bewusst zu machen", betont AK-Präsident Dr. Johann Kalliauer.

"Ältere, Kranke und Behinderte haben ein Recht auf hochwertige Betreuung. Trotzdem sind die Arbeitsbedingungen in den Sozial- und Pflegeberufen oft unzureichend. Auch die derzeitige Politik der Einsparungen um jeden Preis wirkt sich negativ aus", sagt AK-Präsident Kalliauer.

Laut dem Österreichischen Arbeitsklima Index (wird seit 15 Jahren regelmäßig von IFES und SORA in Auftrag der AKOÖ erhoben) sind 34 Prozent der in der Pflege Arbeitenden mit ihrem Einkommen wenig bis gar nicht zufrieden. Fast die Hälfte fühlt sich durch den eigenen Beruf nicht genügend finanziell und sozial abgesichert. 43 Prozent gehen krank zur Arbeit. Die körperlichen und seelischen Belastungen sind hoch: 68 Prozent glauben nicht, dass sie bis zum Pensionsalter von 60 bzw. 65 Jahren im Beruf durchhalten können.

Die AK unterstützt die Beschäftigten und ihre Gewerkschaften bei der Durchsetzung ihrer Forderungen. Kalliauer: "Nur wenn die Arbeitsbedingungen stimmen und damit die verdiente Anerkennung erfolgt, werden sich genügend Menschen für die Sozial- und Pflegeberufe gewinnen lassen. Genau daran sollten alle das größte Interesse haben."

Rückfragen & Kontakt:

Arbeiterkammer Oberösterreich, Kommunikation
Mag. Rainer Brunhofer
Tel.: (0732) 6906-2185
rainer.brunhofer@akooe.at
http://www.arbeiterkammer.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AKO0001