Quartett für einen Abend: Ein einmaliger Benefizabend für "Licht ins Dunkel"

Hader, Niavarani, Stipsits und Rubey bespielen am 30. Oktober die Burg

Wien (OTS) - Ein außerordentliches Quartett: Hader, Niavarani, Stipsits und Rubey treffen einander auf der Bühne des Burgtheaters:
am Dienstag, dem 30. Oktober 2012, um 20.00 Uhr für die Dauer eines einzigen Abends. Was haben sie vor? Wie man hört, wurden keine Proben angesetzt. Mehr dringt nicht nach außen. Haben sich die vier überhaupt abgesprochen, oder wollen sie im Licht der Scheinwerfer improvisieren? Will jeder mit seinen besten Witzen punkten, spielen sie zusammen - oder verliert man sich in abgründigen Bosheiten? Wer gibt den Conférencier, wer die Rampensau? Und muss das Publikum einen rauswählen, sollte es plötzlich "Jeder gegen jeden" heißen? Niemand hat darauf eine Antwort, wahrscheinlich auch Josef Hader, Michael Niavarani, Thomas Stipsits und Manuel Rubey nicht.

Fest steht: Der Reinerlös dieses Abends geht an die Aktion "Licht ins Dunkel" zur Unterstützung des Vereins "Purple Sheep", der sich für die Einhaltung der Rechte von Fremden in Österreich einsetzt und das "Freunde schützen"-Haus in Wien-Meidling betreibt. In dem Haus werden bestens integrierte Familien mit Kindern untergebracht, die eigentlich die Kriterien für ein humanitäres Bleiberecht erfüllen, aber dennoch eine Ausweisung erhalten haben und kurz vor der Abschiebung stehen. Die Familien werden rechtlich vom Verein "Purple Sheep" vertreten und im Haus sozial betreut. Alle Mitarbeiter sind unentgeltlich tätig und jeder Cent geht direkt an die Betroffenen!

Kartenvorverkauf startet am 20. September

Der Vorverkauf für den Benefizabend "Quartett für einen Abend. Hader, Niavarani, Stipsits und Rubey bespielen die Burg" startet am 20. September.
Kartenbestellung unter www.burgtheater.at oder telefonisch unter 01/513 1 513 und an den Theaterkassen der Österreichischen Bundestheater.
Ab 8.00 Uhr sind der Internetverkauf und die Theaterkassen geöffnet. Ab 10.00 Uhr kann man Karten telefonisch bestellen.

Sissy Mayerhoffer, ORF-Verantwortliche für die Aktion "Licht ins Dunkel", die heuer zum 40. Mal stattfindet: "Ich finde es großartig, dass sich die Künstler, das Haus am Ring und alle, die hinter den Kulissen daran beteiligt sind, in den Dienst der guten Sache stellen. Vier ganz Große des österreichischen Kabaretts auf den traditionsreichsten Bühnenbrettern Österreichs - das ist ein wahrhaft würdiges Ereignis, mit dem wir die Jubiläumskampagne von 'Licht ins Dunkel' einläuten und auch ein Zeichen setzen: Uns geht es um das Wohl von Familien und Kindern in Österreich, egal woher sie kommen."

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GOK0003