Fekter in ÖSTERREICH: Keine weiteren Budgetmittel für Schmied

Finanzministerin: "Schmied muss das vorhandene Geld besser nutzen"

Wien (OTS) - Finanzministerin Maria Fekter (ÖVP) erteilt der Forderung von Bildungsministerin Claudia Schmied (SPÖ) nach zusätzlichen Budgetmitteln für das neue Lehrerdienstrecht in ÖSTERREICH (Dienstagsausgabe) eine Absage. "Wir verhandeln derzeit die Inhalte eines neuen Dienstrechts im Hinblick auf mehr Flexibilität, mehr Zeit für Kinder und die Verwaltungstätigkeit. Mehr Geld für das Ressort von Ministerin Schmied kann ich mir nicht vorstellen", erklärt Fekter gegenüber ÖSTERREICH.
Schmied müsse mit den bestehenden Mitteln auskommen: "Wir hatten das Budget des Bildungsressorts nicht nach Sparkriterien verhandelt. Ministerin Schmied hat mehrere hundert Millionen zusätzlich bekommen. Sie soll mit dem sehr großzügigen Stück Kuchen auskommen. Sie muss das vorhandene Geld besser nutzen", so Fekter.

Rückfragen & Kontakt:

ÖSTERREICH, Chefredaktion
Tel.: (01) 588 11 / 1010
redaktion@oe24.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FEL0001