Leichtfried: Wir brauchen mehr wohnortnahe, ganztägige Schulangebote

SPÖ NÖ sieht es als positiv, dass sich auch VP-Amon für Ganztagesschule ausspricht

St. Pölten (OTS) - "Bildung und Schule müssen neu gedacht werden, dafür brauchen wir ganztägige, gemeinsame Bildungsangebote. Ich sehe es positiv, dass nun auch ÖVP-Bildungssprecher Amon auf unsere Linie einschwenkt und sich für mehr ganztägige Bildungsangebote ausspricht", so der SPÖ NÖ Bildungssprecher, Klubobmann Mag. Günther Leichtfried: "Denn erst wenn wir ein flächendeckendes Angebot von ganztägigen Schulformen haben, ist die Wahlfreiheit verwirklicht und die Eltern können entscheiden, welche Schule ihr Kind besuchen soll."

Das Ziel der SPÖ sei damit klar, so Leichtfried: "Die ganztägige, gemeinsame Schule. Deshalb stehen wir voll hinter den Zielen von Bildungsministerin Dr. Claudia Schmied - denn wir brauchen die besten Unterrichtsbedingungen für unsere SchülerInnen."

Das Bildungsangebot eines Landes entscheide über dessen Entwicklung in der Zukunft, so Leichtfried: "Damit Niederösterreich zum Bildungsmusterland wird, brauchen wir aber auch Investitionen. Dafür ist ein politischer Schulterschluss über alle Parteigrenzen hinweg notwendig - deshalb würde ich es begrüßen, wenn sich auch die ÖVP in Niederösterreich wie ihr Bundes-Bildungssprecher für mehr wohnortnahe, ganztägige Schulformen aussprechen würde."

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Niederösterreich
Mag. Gabriele Strahberger
Pressereferentin/Medienservice
Tel.: 02742/2255/121
gabriele.strahberger@spoe.at
www.noe.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN0001