Zwischenbilanz: Top-Jugendtickets heiß begehrt

Seit Verkaufsstart wurden bereits rund 100.000 Tickets verkauft

Wien (OTS) - Seit Anfang September ist das neue Top-Jugendticket der offizielle Nachfolger der bisherigen SchülerInnen- und Lehrlingsfreifahrt. Mit der Neuregelung, initiiert von den Bundesländern Wien, Niederösterreich und Burgenland sowie dem Verkehrsverbund Ost-Region, sind damit Schüler und Lehrlinge um nur 60 Euro ein Jahr lang ohne Zusatzkosten und das rund um die Uhr unterwegs. Das extrem günstige und unbürokratische Angebot schlägt sich auch in den aktuellen Verkaufszahlen nieder: rund 100.000 Tickets - davon ca. 89.000 Top-Jugendtickets - wurden seit dem Verkaufsstart online und in den Vorverkaufsstellen abgesetzt. Ein Großteil der verkauften Tickets wurde über den Online-Shop unter shop.wienerlinien.at gekauft. Diese können bei Verlust einfach und bequem erneut ausgedruckt werden.

Finanzielle Entlastung für Familien
Das Top-Jugendticket bietet den jungen Wienerinnen und Wienern auch abseits des Schulwegs die Möglichkeit, die Freizeit mobil und frei gestalten zu können. "Es ist nicht nur günstiger, sondern auch ein Stück gelebter Verwaltungsreform und Entbürokratisierung", unterstreicht Vizebürgermeisterin Renate Brauner die Vorteile des Tickets. Und Brauner weiter: "Es spart Kosten, die wir durch ein mehr an Leistung zu einem besseren Preis an die KundInnen weitergeben können. Das dies von den Wienerinnen und Wienern auch so zahlreich angenommen wird, freut mich ganz besonders."

Online-Shop boomt
Das sehr gute Preis-Leistungsverhältnis des Top-Jugendtickets schlägt sich auch auf die aktuellen Verkaufszahlen nieder. "Mit insgesamt rund 47.000 Tickets wurde damit rund die Hälfte der abgesetzten Jugendtickets über unseren Online-Shop verkauft", freut sich Wiener-Linien-Geschäftsführerin Alexandra Reinagl über die hervorragenden Verkaufszahlen im Online-Bereich. Auch die Zugriffszahlen sprechen eine eindeutige Sprache: Bis Mitte September diesen Jahres wurden mit über 550.000 Zugriffen bereits doppelt soviele Besucher im Online-Shop registriert wie im gesamten Jahr 2010. "Die hohen Besucherzahlen bestätigen die Wichtigkeit dieses Angebots und wir sehen das als Auftrag, unsere Serviceleistungen weiter auszubauen", so Reinagl abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Wiener Linien GmbH und Co KG
Kommunikation
Tel.: 0664/884 82 237 Journaldienst für JournalistInnen
www.wienerlinien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | WSP0001