Stronach in ÖSTERREICH: "Parteikampagne startet im Oktober"

Weisenrat soll Parteiprogramm "Feinschliff" geben - Ehrenkodex Teil des Programms

Wien (OTS) - Frank Stronach startet bei der Gründung seiner neuen Partei die nächste Offensive: In der vergangenen Woche hat der Vorstand der Partei in einer Klausur ein Parteiprogramm erarbeitet. Im Interview mit der Tageszeitung ÖSTERREICH (Sonntagsausgabe) bestätigt Stronach nun, dass das Parteiprogramm bereits in den letzten Zügen sei: "Für den Feinschliff unseres Programms wird noch ein Weisenrat miteinbezogen werden. Erst danach gibt es Details. Ein Ehrenkodex ist Teil des Programms", so Stronach.

Bereits in den kommenden Wochen will Stronach mit einer ersten Kampagne starten: "Wir wollen im Oktober damit beginnen, verstärkt mit der österreichischen Bevölkerung zu kommunizieren und zu erklären, wofür wir stehen und welche Lösungen wir anzubieten haben. Wir wollen Korruption abschaffen und für Wirtschaftswachstum sorgen. Wir wollen ein vereinfachtes Steuersystem ohne Schlupflöcher und Privilegien, das die Wirtschaft ankurbelt", so Stronach.

Laut Stronach-Vertrauten soll bereits ein Name für die Stronach-Partei feststehen. Wahrscheinlich: "Stronach für Österreich". Stronach selbst wollte das nicht kommentieren.

Kritik übt Stronach einmal mehr am Beschluss des ESM: "Die Bürger hätten gefragt werden sollen. Man hat sie nicht gefragt, nicht einmal informiert, was das wirklich bedeutet. Das ist kein Sieg der Demokratie."

Rückfragen & Kontakt:

ÖSTERREICH, Chefredaktion
Tel.: (01) 588 11 / 1010
redaktion@oe24.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FEL0001