Ein "Blackout" - und "es kommt noch dicker"

Dritte Folge der ORF/Sat.1-Serie mit Hegenbarth und Witting am 17. September in ORF eins

Wien (OTS) - Jessica (Wolke Hegenbarth) und Rike (Theresa Underberg) werden gekündigt - doch plötzlich ist der dafür verantwortliche Hotelbesitzer wie vom Erdboden verschluckt. Und so setzt Hegenbarth gemeinsam mit Manuel Witting am Serienmontag, dem 17. September 2012, um 20.15 Uhr in ORF eins in einer weiteren Folge der neuen ORF/Sat.1-Serie "Es kommt noch dicker" alle Hebel in Bewegung, um den Job zurückzuerobern. An der Seite von Hegenbarth, Underberg und Witting stand für die siebenteilige Verwechslungskomödie unter der Regie von Annette Ernst und Sven Bohse ein rot-weiß-rotes Schauspielerensemble rund um u. a. Daniel Keberle ("Die Lottosieger"), Stefan Puntigam ("Tatort"), Julian Weigend ("Die Rache der Wanderhure"), Edita Malovcic ("Meine Schwester") und Max Schmiedl vor der Kamera. In Episodenrollen sind diesmal u. a. Michael Rotschopf, Tanja Wenzel und Christa Kummer zu sehen. Die Drehbücher stammen aus den Federn von Marko Lucht, Wiebke Jaspersen, Nikolaus Becker und Arndt Stüwe. Die Dreharbeiten gingen in Wien und im Burgenland über die Bühne.

Mehr zum Inhalt der dritten Folge: "Blackout" (Regie: Sven Bohse)

In Episodenrollen: Michael Rotschopf, Elisa Seydel, Tanja Wenzel, Attila Beke und Christa Kummer

Hotelbesitzer Steinke (Michael Rotschopf) wurde über die Personalveränderungen im Hotel Fitz nicht informiert. Wütend kündigt er Jessica (Wolke Hegenbarth) und Rike (Theresa Underberg). Jessicas ständige Konkurrentin Manu (Editha Malovcic) steht schon in den Startlöchern, um ihren Job zu übernehmen. Aber nach einer durchzechten Nacht ist Steinke auf einmal verschwunden. Nun liegt es an Jessica und ihrer verflossenen Liebe Carl (Manuel Witting), Steinke zu finden und den Job zurückzuerobern.

"Es kommt noch dicker" ist eine Koproduktion von Producers at Work und epo-film für Sat.1 und ORF, gefördert von Fernsehfonds Austria und Filmfonds Wien.

"Es kommt noch dicker" ist nach der TV-Ausstrahlung sieben Tage als Video-on-Demand auf http://tvthek.ORF.at abrufbar.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0007