Allende-Gedenken - Bayr: Internationale Solidarität wichtiger denn je

"Gräuel des Pinochet-Regimes sollen uns heute noch eine Mahnung sein"

Wien (OTS/SK) - Morgen, Dienstag, jähren sich die Terroranschläge in New York vom 11. September zum elften Mal. Aus diesem Anlass erinnert Petra Bayr, SPÖ-Bereichssprecherin für globale Entwicklung, an ein weiteres tragisches Ereignis der Zeitgeschichte: Am 11. September 1973 wurde in Chile die demokratisch gewählte Regierung von Salvador Allende durch Militärs gewaltsam geputscht. Angeführt wurde der Putsch durch General Augusto Pinochet, der als Diktator mit der Unterstützung der damaligen amerikanischen Regierung unter Präsident Nixon ein brutales Unterdrückungsregime errichtete. Pinochet wurde für seine Verbrechen nie belangt. "Zehntausende Menschen wurden damals verhaftet, gefoltert und ermordet, die Menschenrechte mit Füßen getreten und die Demokratie abgeschafft - vor den Augen der Weltöffentlichkeit und mit der aktiven Unterstützung westlicher Regierungen", erinnert Bayr am Dienstag im Gespräch mit dem SPÖ-Pressedienst. ****

"Die Gräuel des Pinochet-Regimes, die Abschaffung hart erkämpfter Freiheiten und Rechte und die damit einhergehenden staatlichen Repressionen und angeordneten Morde sollen uns heute eine Mahnung sein", führt Bayr weiter aus. Nach den schrecklichen Terroranschlägen in New York kam es ebenfalls - wenn auch unter anderen Voraussetzungen und in einem anderen Ausmaß - zur Einschränkung von Bürger- und Freiheitsrechten. "Die Einschränkung von Freiheitsrechten ist unter keinen Umständen hinnehm- und rechtfertigbar", betonte Bayr, die in diesem Zusammenhang die Reaktion des norwegischen Premiers Stoltenberg auf das Massaker in Utoya positiv hervorhob (Stoltenberg betonte damals umso mehr Grundwerte der norw. Gesellschaft, wie Offenheit und Freiheit, Anm.). Und weiter: "Alle Menschen dieser Welt haben ein Anrecht darauf, sich für Demokratie, Freiheit und Solidarität zu engagieren und diese Werte - ohne verfolgt zu werden - auszuleben. Damals wie heute gilt auf der ganzen Welt die Losung des chilenischen Widerstands gegen die Pinochet-Diktatur: El Pueblo unido, jamás será vencido! Das vereinte Volk wird niemals besiegt werden." (Schluss) mo/gd

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1014 Wien,
Tel.: 01/53427-275
http://www.spoe.at/online/page.php?P=100493

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0004