Passives Wahlrecht für jeden?

Jede interessante Persönlichkeit sollte in Österreich eigentlich die Möglichkeit haben, selbst zur Wahl anzutreten...

Wien (OTS) - Wir müssen die Demokratie in unserem Land verbessern. Parteien und Ideologien sind in Österreich zu sehr zum Selbstzweck geworden! Jeder Bürger sollte daher die Möglichkeit erhalten, selbst zur Wahl anzutreten - oder einen einzelnen Kandidaten oder auch eine kleine Partei zu unterstützen, von der er sich persönlich wirklich gut vertreten fühlt...

Da die etablierten Parteien sich leider seit Jahrzehnten weigern, unser Wahlrecht zu verbessern (gerade hat dies auch wieder der Präsident des Verfassungsgerichtshofes bedauert!), müsste man das eben vorläufig über eine gemeinsame Wahlplattform machen - um Kleinparteien und Einzelkandidaten zu bündeln! Mit demokratischen internen Vorwahlen (auch im Internet), mit einem Wahlkonvent (zur Bestimmung der endgültigen gemeinsamen Liste) - und nach der Wahl mit einem "Klub ohne Zwang" (also einem Parlamentsklub, in dem alle Abgeordneten ihr Mandat frei von jedem Klubzwang ausüben können!)

So hätte man ohne jede Gesetzesänderung (die ja wohl weiter von den etablierten Parteien verhindert werden wird) drei Punkte verwirklicht, die in Österreich schon seit langer Zeit von Bürgern, Medien und Experten gleicher Maßen gefordert werden:

Erstens ein Persönlichkeitswahlrecht, zweitens "innerparteiliche" Demokratie - und schließlich eine Überwindung des Klubzwanges!

P.S. Eigentlich ginge es ja gar nicht um neue Parteien, sondern um einen neuen Geist. Ein neues Paradigma - dem dann auch unsere Institutionen gerecht werden sollten. Statt wie bisher, umgekehrt...

Aber nur, wenn die Bürger gleichsam "selbst zur Wahl antreten", werden sie die etablierten Parteien dazu bringen, endlich all jene Reformen umzusetzen, von denen diese ohnehin längst wüssten, dass sie unumgänglich sind... Es ginge also nicht darum, Macht auszuüben, sondern Einfluss zu gewinnen: damit jene, die die Macht haben, sich nicht länger weigern, diese auch im Sinne der Bürger einzusetzen.

Rückfragen & Kontakt:

DIE MITTE - Das Medium / www.willwaehlen.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | CHB0001