Keine parteipolitische Vereinnahmung der aktuellen Kärntner Verkehrskampagne

Abteilungsleiter Kreiner: Vorbereitungsarbeiten laufen seit über einem halben Jahr

Klagenfurt (OTS/LPD) - Der Leiter der Abteilung 7, Wirtschaftsrecht und Infrastruktur des Amtes der Kärntner Landesregierung, Albert Kreiner stellt zu den heutigen Unterstellungen einer parteipolitischen Vereinnahmung der aktuellen Verkehrskampagne "Darauf fährt Kärnten ab!" klar, dass dies keinesfalls gegeben und zeitlich schon gar nicht möglich sei. "Die Vorbereitungsarbeiten für solche Aktionen zugunsten der Kärntner Bevölkerung bedürfen einer langfristigen Planung und wurden gemeinsam mit allen Kärntner Verkehrsunternehmen der Kärntner Linien durchgeführt. Die vom Verkehrsverbund Kärnten initiierte Kampagne wurde seit über einem halben Jahr vorbereitet und steht in keinerlei Zusammenhang mit einem Wahlkampfauftakt. Die Idee zu dieser Kampagne wurde in Verhandlungen mit über zehn Verkehrsunternehmen bereits Anfang des Jahres 2012 geboren. Damals war noch lange keine Rede von Neuwahlen", stellt Kreiner heute, Freitag, klar.

Hintergrund der Kampagne sei nach der Einführung des Kärnten Taktes und dreier S-Bahnlinien eine weitere Stärkung des öffentlichen Verkehrs. "Der öffentliche Verkehr wurde durch mehrere bereits durchgeführte Kampagnen in den vergangenen Jahren massiv gestärkt. Die jetzige Aktion, bei der man eine Woche lang gratis das Angebot der Kärntner Linien nutzen kann, ist ein weiterer Schritt der Bewusstseinsbildung", so Kreiner.
(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Kärntner Landesregierung, Landespressedienst
Tel.: 05- 0536-10201
http://www.ktn.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NKL0001