Besucheransturm auf Albertina-Ausstellung "Gustav Klimt: The Magic of Line" in L.A.

Von der Albertina übernommene Klimt-Ausstellung avanciert im Getty Museum zum Riesenerfolg

Wien (OTS) - Die seit 2. Juli im Getty Museum in L.A. gezeigte Albertina-Ausstellung "Gustav Klimt: The Magic of Line", die im Frühjahr 2012 in der Albertina unter dem Titel "Gustav Klimt. Die Zeichnungen" zu sehen war, stößt auf sensationelles Besucherinteresse. Mit durchschnittlich 3100 Besuchern pro Tag avanciert die Schau zur bislang erfolgreichsten Ausstellung des Getty Museum überhaupt.

Die englische Fassung des Ausstellungskatalogs, verfasst von der Albertina-Kuratorin Marian Bisanz-Prakken, wurde im Publishers Weekly als eine der besten non-fiction Publikationen prämiert. Das Buch hat sich bereits 2100 Mal verkauft und befindet sich nun im Nachdruck.

Wie auch in Österreich, ist Gustav Klimt in den USA bislang vor allem für seine Gemälde - insbesondere die des "Goldenen Stils" -berühmt. Die umfassende Präsentation seiner Zeichnungen führt dem Betrachter das einzigartige zeichnerische Talent Gustav Klimts vor Augen. Ob in Wien oder in L.A.: Das Publikum entdeckt in dieser Schau eine ganz neue Seite des Künstlers, wobei der "Goldene" Klimt niemandem abzugehen scheint.

Noch bis zum 23.9. sind die Klimt-Zeichnungen der Albertina, ergänzt vom prominenten Leihgaben, im Getty Museum in L.A. zu sehen.

Rückfragen & Kontakt:

Sarah Wulbrandt
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
ALBERTINA
Albertinaplatz 1, 1010 Wien
Tel.: +43(0)1 534 83-511
Fax: +43(0)1 534 83-199
s.wulbrandt@albertina.at
www.albertina.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | ABT0001