Pensionistenverband (PVÖ) stellt Vorwegsteuer-Kalkulator der VBV-Pensionskasse online: www.pvoe.at

Wien (OTS/SK) - Im Zuge des Sparpakets wurde beschlossen, dass Pensionskassen-Pensionisten die Möglichkeit erhalten, ihr "Pensionskapital" einmalig zu versteuern. Wer dieses Modell in Anspruch nimmt, bei dem wird die "Arbeitgeberpension" zukünftig in eine "Arbeitnehmerpension" umgewandelt, die dann nicht mehr zur Gänze, sondern nur mehr zu einem Viertel der Versteuerung unterliegt. Die Option zur Inanspruchnahme der Vorweg-Besteuerung (PENSIONSKASSENABGABE - PKG § 48 b) muss allerdings von den betroffenen Pensionskassen-Pensionisten bis zum 31.10.2012 ausgeübt werden. Der Pensionistenverband stellt nun den Online-Kalkulator der VBV-Pensionskasse auf seiner Internet-Seite zur Verfügung. ****

Als einzige Pensionskasse hat die VBV bereits vor zwei Monaten einen Online-Kalkulator entwickelt, der den Pensionskassen-Pensionisten eine Abschätzung dieses Vorwegsteuer-Modells bei ihrer Nettopension ermöglicht. Dieser Kalkulator war bisher nur über den Login-Bereich der VBV-Homepage www.vbv.at erreichbar und ein exklusives Service für VBV-Kunden.

Ab 7.9.2012 wird dieser Rechner für alle Pensionskassen-Leistungsberechtigten über die Internet-Seite des Pensionistenverbandes (PVÖ) zugänglich gemacht. "Wir freuen uns über diese Kooperation mit dem Pensionistenverband, weil wir an einer möglichst breiten und objektiven Information der Pensionskassen-Pensionisten interessiert sind", so Vst.Dir. Karl Timmel von der VBV-Pensionskasse.

Auf Grund von zahlreichen Anfragen von Pensionskassen-Pensionisten zu diesem Thema hat der PVÖ bereits vor einiger Zeit eine Informationsbroschüre ("PENSIONSKASSENABGABE PKG § 48 b) ins Internet gestellt. Bis dato hat allerdings erst ein geringer Prozentsatz die Option ausgenützt; es ist dies auch ein Zeichen einer gewissen Unsicherheit in Hinblick auf den zu erzielenden Vorteil. Ungefähr zwei Drittel aller betroffenen PK-Pensionisten, d.s. rd. 35.000 Personen, hatten bisher keinen Zutritt zu diesem VBV-Kalkulator, informiert der Pensionskassen-Sprecher des PVÖ, Franz H. Schön: "Es ist daher für den PVÖ sehr wichtig, dass diese Personengruppe nun auch über die Internetseite www.pvoe.at einen Zugriff zu diesem Kalkulator erhält, um ein genaueres Ergebnis im Falle einer Optionsausübung zu erfahren."

Gleichzeitig ersucht er vor allem jene Personen, die bisher auf Grund ihrer niedrigen Bemessungsgrundlage keine oder nur sehr wenig Steuer zahlen, in diesem Fall Vorsicht walten zu lassen, da es auch zu Nachteilen kommen kann. Dazu abschließend der Präsident des PVÖ Karl Blecha: "Auf Grund der möglichen unterschiedlichen Ergebnisse (Vorteile bzw. Nachteile) ist es daher besonders wichtig, dass alle Betroffenen nun über die PVÖ-Internet-Seite Zugang zu diesem Kalkulator erhalten, um rechtzeitig eine individuelle Entscheidung treffen zu können.

Ich bedanke mich daher - auch im Namen aller betroffenen Pensionskassen-Pensionisten - bei der VBV-Pensionskasse AG bzw. bei Hr. Vst.Dir Karl Timmel für diese seniorenfreundliche Kooperation sowie für die kostenlose Zurverfügungstellung dieses Kalkulators."

Nähere Informationen:
Mag. Otto Lauer, VBV-Pensionskasse AG, Tel: 01/240 10-133, o.lauer@vbv.at, www.vbv.at
Für den Pensionistenverband Österreichs:
Franz H. Schön, Pensionskassen-Sprecher, Tel. 0699/12903268, franz.schoen@pvoe.at
GS Andreas Wohlmuth, Öffentlichkeitsarbeit, Tel. 01/313 72-31, presse@pvoe.at (Schluss) ah/mp

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1014 Wien
Tel.: 01/53427-275
http://www.spoe.at/impressum

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSK0001