Grüne Wien/Maresch: Das Parkpickerl ist gut für Wien

Wien (OTS) - "Das Parkpickerl bringt mehr Lebensqualität für alle WienerInnen: bessere Luft, weniger Lärm, weniger Feinstaub und mehr öffentlich zugänglichen Raum. Darum ist das Parkpickerl gut für Wien", so der Verkehrssprecher der Grünen Wien, Rüdiger Maresch anlässlich des heutigen Gemeinderates.

Das Wiener Parksystem stößt an seine Grenzen, die Straßen sind voll ausgelastet. Täglich pendeln 530.000 Menschen aus den umliegenden Regionen nach Wien. Davon benutzen fast 80 Prozent ein Auto. Diese rund 350.000 Autos erhöhen den Parkplatzdruck in Wien massiv.
Der öffentliche Raum wird hauptsächlich von fahrenden und parkenden Autos belegt: Derzeit werden achteinhalb Quadratkilometer an Fläche nur von Autos verparkt. Das entspricht der Gesamtgröße der Bezirke 4, 5, 6, 7 und 8.

"Die Ausweitung der Parkraumbewirtschaftung wird die Situation deutlich entspannen. Das Parkpickerl wird viele Menschen dazu bewegen, auf den öffentlichen Verkehr umzusteigen. Gleichzeitig baut Rot-Grün in Wien die Öffis massiv aus. Die 365-Euro-Jahreskarte, verkürzte Intervalle auf zahlreichen Wiener Verbindungen, Verbesserungen im Haltestellenbereich von Bus und Bim sowie der Einsatz von mehr ULFs machen den öffentlichen Verkehr attraktiver. Die WienerInnen profitieren davon", betont Maresch.

Rückfragen & Kontakt:

Pressereferat, Tel.: (++43-1) 4000 - 81814, presse.wien@gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GKR0001