Grüne Wien/Maresch: ÖVP Anschwärzungen gehen völlig ins Leere

Wien (OTS) - "Die Wiener Stadtregierung hat durch vernünftige Politik zahlreiche Verbesserungen für den Wiener Verkehr erreicht", so der Verkehrssprecher der Grünen Wien, Rüdiger Maresch, anlässlich der Kritik der Opposition. "Die 365-Euro-Jahreskarte, verkürzte Intervalle auf zahlreichen Wiener Verbindungen, Verbesserungen im Haltestellenbereich von Bus und Bim sowie der Einsatz von mehr ULFs machen den öffentlichen Verkehr attratktiver. In der Ottakringer Straße gibt es mit dem Umbau Verbesserungen für alle Verkehrsteilnehmer: Autofahrer, Öffis, Radfahrer und Fußgänger", so Maresch.

Die Einnahmen aus der Ausweitung der Parkraumbewirtschaftung werden direkt in den weiteren Ausbau des öffentlichen Verkehrs und hier insbesondere in den öffentlichen Oberflächenverkehr fließen, betont Maresch weiter. "Wenn ÖVP Chef Jurazcka öfter mit der Straßenbahn fahren würde, würde er auch bemerken, dass bisher zahlreiche Verbesserungen erreicht wurden", so Maresch abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Pressereferat, Tel.: (++43-1) 4000 - 81814, presse.wien@gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GKR0002