Erzdiözese Wien startet "www.fragdenkardinal.at"

Kardinal Schönborn beantwortet ab 19. September im Internet Fragen Interessierter

Wien, 06.09.12 (KAP) Die Erzdiözese Wien startet demnächst ein Internet-Projekt, bei dem Kardinal Christoph Schönborn in direkten Kontakt mit Userinnen und Usern tritt. Auf der neuen Webseite www.fragdenkardinal.at "kannst Du ab 19. September 2012 Deine Frage an Kardinal Schönborn als Video hochladen", wie es heißt. Wöchentlich beantwortet der Wiener Erzbischof in der Folge eine Frage ebenfalls per Video. Bei der Auswahl behilflich ist die Funktion, dass Webseiten-Besucher die Fragen anderer ansehen und sie "liken" können.

Für Michael Prüller, Sprecher von Kardinal Schönborn und hauptverantwortlich für die Medienarbeit und Öffentlichkeitsarbeit der Wiener Erzdiözese, realisiert sich "ein weiterer Schritt hin zu einer zeitgemäßßen kirchlichen Kommunikation". Gerade in den "Social Media" als bevorzugter Kommunikationsschiene junger Leute "müssen die Erzdiözese Wien und ihr Erzbischof vertreten und ansprechbar sein", betonte Prüller gegenüber "Kathpress".

Die Video-Zusendungen mit den Fragen Interessierter werden redaktionell freigeschaltet, "Untergriffiges" somit aussortiert. Es sollen aber durchaus auch "unbequeme" Fragen zum Zug kommen, etwa solche nach der kirchlichen Sexualmoral oder sonstigen "heißen Eisen". Auf Themenvielfalt Ausgewogenheit und Aktualität werde ebenso geachtet wie die Resonanz bei anderen Internet-Benutzern.

Mehr auf www.kathpress.at (forts. mgl.) rme/pwu/

nnnn

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | KAT0001